Mein
 

Bad Dürrheim Jetzt werden die Gemeindeverbindungsstraßen saniert

Nach langem Hin- und Her hat der Gemeinderat nun beschlossen, die Sanierung der Gemeindeverbindungsstraßen zu sanieren.

Nach langem Hin- und Her ist nun endlich ein Knopf dran: Der Gemeinderat hat nun die Sanierung der Gemeindeverbindungsstraßen verabschiedet. In den vergangenen Wochen hatte Tiefbauamtsleiter Christof Rösch eine Prioritätenliste erstellt. Aus Haushaltsresten stehen dafür 350 000 Euro zur Verfügung und 2016 weitere 150 000 Euro. Die fünf vorrangig priorisierten Maßnahmen werden den Berechnungen nach mit 438 000 Euro zu Buche schlagen. Die übrigen 62 000 Euro fließen in die anstehenden Sanierungsmaßnahmen der Gemeindeverbindungsstraßen.

1Wie wurden die Straßen bewertet?

Rösch erläuterte, dass Verkehrszählungen unternommen wurden. Aber nicht bei jeder Gemeindeverbindungsstraße. Denn während der Messungen wurde das Gerät gestohlen (der SÜDKURIER berichtete). Aber er habe die bekannten Werte so berechnet, dass sie „einigermaßen vergleichbar“ sind, sagte der Tiefbauamtsleiter. Ein weiterer Faktor war bei der Bewertung der Zustand der Straße. Laut Bauamt sind von 16 Gemeindeverbindungsstraßen fünf in einem sehr schlechten Zustand, so dass der Bauhof jedes Jahr mehrfach ausrücken muss, um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten. Die Bauhofmitarbeiter füllen dann die Schlaglöcher auf und polstern das Bankett auf. An manchen Stellen, an denen die Asphaltschichten durchbrochen sind, müsse der Untergrund neu befestigt und asphaltiert werden. „Diese punktuellen Sanierungsmaßnahmen sind nicht nachhaltig und kosten im Verhältnis sehr viel Geld.“

2Welche Straßen werden dieses Jahr saniert? Die Gemeindeverbindungsstraßen westlich der Stadt beim Johanneshof und Richtung Tierklinik, der Stichweg dorthin, die Straße zwischen Hochemmingen und Sunthausen und ein Straßenstück der zwischen Hochemmingen-Hirschhalde und Sunthausen. Geplant ist der Ausbau auf eine Breite von vier Metern und zusätzlich rechts und links 50 Zentimetern Bankettstabilisierung.

3Was ist das Besondere an der Sanierung der Straße zwischen Hochemmingen und Mühlhausen? Dass diese Straße nicht nur auf Bad Dürrheimer Gemarkung gerichtet wird, sondern komplett. Dazu steht Bürgermeister Walter Klumpp mit dem Baubürgermeister von Villingen-Schwenningen, Detlev Bührer, in Kontakt. „Wir würden die Maßnahme 2017 gemeinsam ausschreiben und kalkulieren“, sagte Klumpp. „Es ergibt keinen Sinn, wenn man nur die Hälfte saniert.“ Diesen Vorschlag trägt der Gemeinderat mit.

4Wie hat der Gemeinderat die Planungen aufgenommen? Sehr positiv. Wolfgang Kaiser (LBU) lobte das Vorgehen der Verwaltung: „So ist es ein guter Weg, systematisch und mit Prioritäten.“ Er erinnerte daran, die gemeinsamen Gemeindeverbindungsstraßen mit Donaueschingen auch aufzunehmen. Die Freien Wähler, SPD und CDU sind ebenfalls mit dem Vorgehen einverstanden. Heinrich Glunz und Helmut Bertsche baten darum, die Verbindung Hochemmingen – Mühlhausen nicht aus den Augen zu verlieren und eine verbindliche Absichtserklärung mit Villingen-Schwenningen abzuschließen. Einzig Andrea Kanold (FDP) plädierte dafür, die Straßen auf fünf Meter Breite auszubauen und nahm dafür die Mehrkosten in Kauf. Als Argument nannte sie die schweren Landwirtschaftsfahrzeuge, sie wolle mit der Verbreiterung das Bankett schonen. Tiefbauamtsleiter Rösch dagegen sagte, das Bankett werde 60 Zentimeter tief ausgehoben und mit „gutem Material“ befüllt. Der Fraktionssprecher der Freien Wähler, Günter Tschida, konterte auf Kanolds Vorschlag: „Wir sollten bei vier Metern bleiben. Ich höre sonst immer von der FDP, woran wir überall sparen können. Vier Meter reichen für den Verkehr aus. Sonst laufen uns die Kosten davon.“

Regionale Produkte von Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein auf SÜDKURIER Inspirationen. Gleich Newsletter abonnieren und sparen!
Wahre See-Liebe – Neue SEEStücke auf SÜDKURIER Inspirationen!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Schwarzwald-Baar-Kreis
Oberbaldingen
Bad Dürrheim
Bad Dürrheim
Bad Dürrheim
Bad Dürrheim
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren