Nachrichten aus dem Schwarzwald-Baar-Heuberg

Mein
Mächtig Hunger haben die beiden Jungstörche, die Thomas Braun in Kirchen-Hausen füttert. Hier verspeisen sie gerade zwei frische Forellen. Da ihre Mutter gestorben ist, hat Thomas Braun zwei der Jungtiere nach Genehmigung durch die Behörden bei sich aufgenommen und päppelt sie liebevoll auf. Am Samstag kommen sie in die Aufzuchtstation bei Freiburg.

Geisingen

Storchenküken gerettet

Thomas Braun päppelt liebevoll die Geisinger Jungstörche auf. Der Storchenwitwer Altadebar kümmert sich um ein weiteres Jungtier. Jetzt werden Namensvorschläge für die jungen Störche gesucht!
Symbolbild

Bad Dürrheim

Busprügelei aufgeklärt: Misshandlungsvorwürfe nicht bestätigt

(1)
Die Prügelei zwischen Schülern in einem Schulbus zwischen Villingen und Bad Dürrheim ist nach Angaben der Polizei aufgeklärt. Demnach konnten die schweren Misshandlungsvorwürfe nicht bestätigt werden. Die Schläge gegen einen 8-jährigen Schüler haben sich, so die Polizei, als nicht so schwerwiegend herausgestellt.
Franz-Josef Holzmüller (von links), Erich Hargina und Carsten Diel an der Kreuzung Berliner Straße. Hier sollen ab Mitte Juli 2015 die Bauarbeiten beginnen.

Villingen-Schwenningen

Ab Juli wird am Krebsgraben gebaggert

Weiter geht es mit der Straßensanierung: Voraussichtlich Mitte Juli beginnen die weiteren Bauarbeiten an der Berliner und der Goldenbühlstraße. In drei Abschnitte gegliedert soll so auch gerade die Kreuzung an der Berliner Straße barrierefrei und verkehrssicherer werden.
Die Königsfelder Orgel ist das wichtigste Instrument bei der europäischen Orgelakademie. Unser Bild zeigt den Organisten Daniel Roth nach der Verleihung des Albert-Schweitzer-Preises im vergangenen Jahr.

Königsfeld

Satie-Gesellschaft wird gegründet

„Hier geschieht Bedeutendes“, so fasste Bürgermeister Fritz Link seine Einschätzung der europäischen Orgelakademie zusammen, die Ende Oktober hochkarätige Akteure nach Königsfeld locken und ein leuchtender Publikumsmagnet werden soll. „Vom Wert der Musik – Musik: eine spirituelle Kunst?“ lautet das Motto.
 
Werden auch Sie unser Leserreporter! Berichten Sie vom aktuellen Geschehen aus Ihrem Heimatort oder von anderen spannenden Dingen! Klicken Sie jetzt hier und melden sich an!