Mein
29.05.2012  |  0 Kommentare

Bürglen Mehrere Verletzte nach Kollision

Bürglen -  Bei der Kollision mit einem Wohnmobil wurde am Montagabend in Bürglen die Fahrerin eines Personenwagens mittelschwer verletzt.

An den beiden Unfallfahrzeugen entstand grosser Sachschaden.  Bild: Kantonspolizei Thurgau

An den beiden Unfallfahrzeugen entstand grosser Sachschaden.  Bild: Kantonspolizei Thurgau



Die 33-jährige Autofahrerin fuhr kurz nach 18 Uhr auf der Weinfelderstrasse Richtung Weinfelden. Am Ortsende geriet sie infolge einer Unaufmerksamkeit auf die Gegenfahrbahn und kollidierte seitlich mit dem Richtung Bürglen fahrenden Wohnmobil eines 55-jährigen Fahrers. Durch die Kollision wurde ihr Fahrzeug zurück auf die rechte Straßenseite geschleudert und prallte in einen dort abgestellten Wagen.

Die Lenkerin wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Stützpunktfeuerwehr Weinfelden befreit werden. Mit mittelschweren Verletzungen wurde sie, zusammen mit dem mitfahrenden Sohn, durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht. Das Kind und die beiden Personen im Wohnmobil wurden leicht verletzt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden von rund 60.000 Franken.

Während der Unfallaufnahme und der Spurensicherung durch den Kriminaltechnischen Dienst der Kantonspolizei Thurgau blieb die Weinfelderstrasse gesperrt. Der Verkehr wurde durch die Feuerwehr Weinfelden bis 21.30 Uhr umgeleitet.
Korrektur-Hinweis Korrektur-Hinweis melden Korrektur-Hinweis

Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014