Mein

Kreis Neu-Ulm Zwei Katzen durch Fallen grausam verletzt

Gleich zwei Fälle von Tierquälerei beschäftigen die Polizeiinspektion Illertissen. Einer Katze wurde Anfang des Jahres ein Bein ausgerissen. Am Freitagabend fand eine Frau eine Katze, der eine Pfote und der Schwanz fehlten.

Am Montagabend erstattete die Frau aus Kellmünz laut Polizeibericht unter anderem Anzeige wegen Vergehen nach dem Tierschutzgesetz. Bereits im Februar 2010 fand sie ihre Katze mit einem abgerissenen Bein zu Hause auf, nachdem das Tier rund eine Woche lang abwesend gewesen war. Die Katze wurde in einer Tierklinik operiert und überlebte nur knapp. Am Freitag, 3. September, fand die Mitteilerin zusammen mit ihrer Nachbarin eine in gleicher Art verletzte Katze im Garten vor. Bei ihr fehlten ein Fuß und der Schwanz. Das Tier musste zwei Mal operiert werden. Die behandelnde Ärztin äußerte, dass die Verletzungen von vermutlich von einer Falle stammen könnten. Da im Gemeindegebiet keine gleichartigen Verletzungen von Katzen auftraten, vermutet die Anzeigeerstatterin einen Fallensteller im Bereich Illerau. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Illertissen unter Telefon 07303/96510 entgegen.

Stimmungsvolle Adventsdeko, Geschenkideen für Weihnachten und vieles mehr bei SÜDKURIER Inspirationen. Jetzt Newsletter abonnieren und 10 € Gutschein sichern!
Auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken ?
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Wangen im Allgäu
Wangen im Allgäu
Amtzell im Allgäu
Leutkirch
Wangen
Wangen im Allgäu
Die besten Themen
Kommentare (1)
    Jetzt kommentieren