Mein

Stetten am kalten Markt Volksbank Albstadt ist weiter auf Erfolgskurs

Die Dividende für Genossenschaftsmitglieder bleibt stabil bei 3,5 Prozent, obwohl die internationalen Rahmenbedingungen schlecht sind. Die Volksbank Albstadt ist dennoch auf einem guten Weg, wie das Bilanz-Pressegespräch zeigt.

3,5 Prozent Dividende und damit genauso viel wie 2016 erhalten die Mitglieder der Volksbank Albstadt. Die drei Vorstände der mittelständischen Genossenschaftsbank Reiner Lebherz, Robert Kling und Benjamin Wurm sehen das Geldhaus "gut aufgestellt" und "auf dem richtigen Weg". Trotz teilweise schlechter internationaler Rahmenbedingungen konnte Kling bei einem Pressegespräch im Vorfeld der Vertreterversammlung von Steigerungen in allen wichtigen Geschäfts- und Buchungsbereichen berichten. Wie stark das mittelständische Geldhaus derzeit aufgestellt ist, wird an den Bauplänen der Bänker deutlich. Noch in diesem Jahr soll der erste Spatenstich für ein 20-Millionen-Euro-Projekt beginnen. Geplant ist nicht nur ein neues Bankhaus. Im Rahmen des Projekts werden 50 Mietwohnungen in mehreren Bauabschnitten bis 2022 entstehen. Kling sieht darin auch eine Antwort auf die Null-Zins-Politik der Europäischen Zentralbank.

Das Problem für das Geldhaus beschrieb der Banker so: "Unser normales Geschäft sah vereinfacht gesagt so aus, dass wir Geld von unseren Kunden bekommen und dafür Zinsen bezahlten." Aus diesen Einlagegeldern finanzierte die Bank die Kredite. Für diese Kredite berechnet die Bank wiederum Zinsen an die Kunden, die höher sind, als die Zinsen für die Einlagen. Die Differenz zwischen den eingenommenen und den bezahlten Zinsen, also der Zinsüberschuss, war der Gewinn der Bank. Durch die Null-Zins-Politik der Zentralbank ist dieses Geschäftsmodell in Schieflage geraten. Der Zinsüberschuss verminderte sich vor diesem Hintergrund weiter von 2015 auf 2016 um 482 000 Euro und betrug noch 18,8 Millionen Euro. Das bedeutet einen Rückgang um 2,5 Prozent.

Dem steht eine national und regional florierende Wirtschaft gegenüber. Die Kundenkredite stiegen von 449 auf 514 Millionen Euro. Gleichzeitig steigerten sich die Kundeneinlagen von 794 auf 835 Millionen Euro. Damit ist bei der Volksbank mehr Geld vorhanden als an Krediten ausgegeben wurde. Die Bilanzsumme, also alle Gelder, die als Einnahmen und Ausgaben durch die Bücher der Bank liefen, summierte sich auf 1,1 Milliarden Euro. Das sogenannte betreute Kundenvolumen steigerte sich von 1,8 auf 1,9 Milliarden Euro. Kling sagte dazu: "Wir haben das Ziel, 2017 die Zwei-Milliarden-Euro zu erreichen." Im gleichen Zeitraum konnte die Bank ihre Eigenkapitalquote um 7,5 Prozent auf 88 Millionen Euro erhöhen.

Fakten zur Bilanz 2016

  • Zahlen: Die Albstädter Bänker erzielten 2016 einen Bilanzgewinn in Höhe von 2,52 Millionen Euro. Davon stehen für die Dividendenzahlungen an die genossenschaftlichen Mitglieder 729 000 Euro zur Verfügung. Vom Bilanzgewinn werden nämlich noch die gesetzliche Rücklage und die Ergebnisrücklage in Höhe von rund 1,8 Millionen Euro abgezogen.
  • Filialen: Die Volksbank Albstadt beschäftigte am Jahresbeginn in 17 Filialen und den beiden Hauptstellen in Tailfingen und Albstadt insgesamt 236 Mitarbeiter, darunter 18 Auszubildende. Die Filialen in Stetten am kalten Markt und Schwenningen sind die südlichsten der Volksbank Albstadt. Bedingt durch die einmalig fälligen Kosten für die Auslagerung der Pensionskasse an die R+V-Gruppe steigerten sich die Personalkosten von 13 Millionen auf 14,2 Millionen Euro. Durch den Wegfall der Pensionszahlungen erwartet die Bank in den kommenden Jahren aber einen deutlichen Rückgang der Personalkosten.
  • Steuer als Index: Ein sehr guter Index für die rege Geschäftstätigkeit in der Region sind, so Vorstandsprecher Robert Kling, die Steuerzahlungen. Sie erhöhten sich in der Region im vergangenen Jahr um stattliche 108 Prozent von 790 000 auf 1,6 Millionen Euro.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Hervorragende Weine vom Bodensee
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Stetten am kalten Markt
Stetten am kalten Markt
Stetten am kalten Markt
Stetten am kalten Markt
Stetten am kalten Markt
Stetten am kalten Markt
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren