Mein

Nachrichten aus Stetten am kalten Markt

Viel Freude bereitet dem Verantwortlichen der Stettener Wehren die neu formierte Jugendwehr. Mit dabei auf dem Bild sind die Ausbilder (hinten, von links) David Heinemann, Claudia Steinert und Manuel Koch. "Da steckt ein enormes Engagement unseres Ausbildungsteams dahinter", lobten Adolf Hafner und Wolfgang Neusch. <em>Bild: Gerd Feuerstein</em>

18.01.2017 | Stetten am kalten Markt

Jugendfeuerwehr gilt als gut etabliert

Zu 21 Einsätzen – darunter ein Brand und ein Verkehrsunfall sowie zahlreichen technischen Hilfeleistungen, mehreren Türöffnungen und Hochwassereinsätzen – mussten die Stettener Feuerwehr im vergangenen Jahr ausrücken. Daneben hielten die Blauröcke auch zahlreiche Absperr- und Sicherheitswachen, zahlreiche Proben sowie diverse Kreisausbildungen mit Schwerpunkt Atemschutz auf Trapp.
Ein herzlicher Empfang für den neuen Pfarrer. Unser Foto zeigt (vorne, von links): Verica Grimm, Stephan Spillecke, Pfarrer Uwe Reich-Kunkel, Yvonne Reichert und Robin Sieber. Hinten (von links): Prädikantin Elfriede Müller, Silke Deufel, Bürgermeister Maik Lehn, Gemeindereferentin Elke Gehrling, Nicole Kiesinger und Peter Schneider. <em>Bild: Gerd Feuerstein</em>

17.01.2017 | Stetten am kalten Markt

Der neue Pfarrer Uwe Reich-Kunkel stellt sich vor

Große Freude bei der evangelischen Kirchengemeinde: Nur wenige Monate nachdem sich der langjährige Pfarrer Achim Brodback in Richtung Oppenau verabschiedet hat, konnten die Verantwortlichen am vergangenen Sonntag mit Pfarrer Uwe Reich-Kunkel bereits einen Nachfolger präsentieren. Zwar wird der neue Geistliche seinen Dienst in Stetten erst im September antreten, doch stellte er sich im sonntäglichen Gottesdienst seiner künftigen Kirchengemeinde bereits persönlich vor. Beim anschließenden Kirchenkaffee gab es erste Gelegenheit zum gemeinsamen Plausch.
Die kleine Marie Sauter (vorne) aktiviert den Zufallsgenerator und wenige Sekunden später steht der Gewinner des Hauptpreises mit der Losnummer 56&nbsp;02 fest. Mit auf dem Bild sind die Verantwortlichen des Wirtschaftsverbunds (von links): Oliver Neusch, Siglinde Sauter, Hans-Jürgen Sauter sowie Hans-Peter Nolle. <em>Bild: Gerd Feuerstein</em>

11.01.2017 | Stetten am kalten Markt

Wirtschaftsverbund beendet Weihnachtsaktion mit Zufallsgenerator: 43 Gewinner ermittelt

Mit der Ziehung der Gewinner im Haus Goreth im Schlosshof hat der Stettener Wirtschaftsverbund seine Weihnachtsaktion 2016 beendet. Alles in allem dürfen sich jetzt 43 Gewinner über die Preise im Gesamtwert von über 2100 Euro freuen und diese bis zum 31. März gegen Vorlage ihres Loses im Stettener Fachgeschäft Euronics Sauter zu den üblichen Geschäftszeiten abholen. Der Hauptgewinn, ein Einkaufsgutschein in Höhe von 300 Euro, fiel auf die Losnummer 5602.

Stolz präsentiert sich Christian Halder an dem hohen Baum, den ihm Familie, Freunde und Bekannte anlässlich seiner Meisterprüfung aufgestellt haben.

10.01.2017 | Stetten am kalten Markt

Meisterbrief für Christian Halder aus Nusplingen

Noch vor dem Jahreswechsel hat Christian Halder aus Stetten a.k.M.-Nusplingen seine Meisterprüfung zum Augenoptiker-Meister vor der Handwerkskammer Kassel mit großem Erfolg abgelegt. Seine Familie, Freunde und Verwandte ließen es sich nicht nehmen, dem frisch gekürten Meister am vergangenen Wochenende einen großen Meisterbaum aufzustellen und das Ereignis gebührend zu feiern.
Wenn der Zug zu spät an kommt, ist der Stadtbus weg. Die Schüler müssen laufen und kommen deswegen automatisch zu spät zum Unterricht. <em>Bild: Hermann-Peter Steinmüller</em>

05.01.2017 | Stetten am kalten Markt

Schülerbeförderung per Zug nach Sigmaringen: Der lange Weg zur Schule

Aus Sicht des Verkehrsministeriums in Stuttgart soll sich am Status quo der Schülerbeförderung von Stetten nach Sigmaringen nichts Grundsätzliches ändern. Das geht aus einer Stellungnahme des Ministeriums auf eine Anfrage des SÜDKURIER hervor. Allerdings soll vom kommenden Sommer an die Platzkapazität im Zug nach Sigmaringen auf 136 Plätze erhöht werden.
Ganze 48 Kilometer Kanäle sowie die Kläranlagen in Storzingen (unser Bild), in Kaiseringen und im Kohltal sind ein ständiger Kostenfaktor für die Gemeinde Stetten a.k.M. und schlucken Jahr für Jahr enorme Summen. <em>Bild: Gerd Feuerstein</em>

03.01.2017 | Stetten am kalten Markt

Investitionen bringen Gebührerhöhung

Wasser wird in der Heuberggemeinde immer mehr zum kostbaren Gut. Nachdem der Frischwasserpreis erst zu Beginn des Jahres um rund 28 Prozent angehoben wurde, beschloss der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung nun auch für das Abwasser eine drastische Preisanhebung. Zwar steigt der Preis für das Schmutzwasser von bislang 3,15 Euro auf zukünftig 3,47 Euro nur moderat um gut zehn Prozent. Dafür wird die Niederschlagswassergebühr von bislang 0,21 Euro auf künftig 0,88 pro Quadratmeter versiegelter Fläche mehr als vervierfacht.
Mit ihren tollen Liedbeiträgen bringen die Kinder des evangelischen Kindergartens viel Sonne in die Herzen der Anwesenden. <em>Bild: Gerd Feuerstein</em>

16.12.2016 | Stetten am kalten Markt

Bürgertreff und VdK laden zur gemeinsamen Weihnachtsfeier ein

Zahlreiche Bürger ließen sich die Weihnachtsfeier des Bürgertreffs 60 Plus und des Sozialverbands VdK nicht entgehen und verbrachten im evangelischen Gemeindehaus ein paar gemütliche Stunden. Neben den Kindern des evangelischen Kindergartens wurden ihnen diese auch vom MGV "Liederkranz" und dem Trio Elfriede Dreher, Gerlinde Murgas und Anneliese Froitzheim mit besinnlicher Saitenmusik versüßt.
Regiostars

Ihre Regiostars in Stetten am kalten Markt

Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2017