Mein

Nachrichten aus Stetten am kalten Markt

Hauptamtsleiter Peter Greveler (links) und Bürgermeister Maik Lehn sind ständig auf der Suche nach adäquaten Unterbringungsmöglichkeiten für Flüchtlinge und Asylbewerber.

13.02.2016 | Stetten a. k. Markt

Weitere Unterkünfte gesucht

Der Zustrom von Flüchtlingen nach Deutschland reißt auch in den Wintermonaten kaum ab und ist angesichts der aktuellen Situation in Syrien wieder in aller Munde. Nach wie vor stellt die Unterbringung der vielen Schutzsuchenden Städte und Gemeinden vor große Herausforderungen. So auch die Gemeindeverwaltung Stetten a.k.M., die ständig auf der Suche nach adäquaten Unterkünften ist.
Die Originalvorlage für diese Miniausgabe des Tee-Handelsschiffs „Cutty Shark“ steht auf einem Trockendock in London

12.02.2016 | Stetten a. k. Markt

Interesanter Einblick: Modellbauer zeigen rund 1000 Arbeiten

Die kleine Welt lädt ganz groß ein: Am ersten Märzwochenende, 5. und 6. März, ist es nämlich wieder soweit und die Interessengemeinschaft „Plastikmodellbau Zollernalb“ lädt zur mittlerweile neunten Modellausstellung in das Haus „Heuberg“ ein. Rund 50 Aussteller aus Baden-Württemberg, Bayern, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und der Schweiz werden fast 1000 Modelle zeigen.
Das ehemalige Gasthaus Waldhorn in Meßstetten soll Heimat für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge werden.

11.02.2016 | Stetten a. k. Markt

Platz für junge Flüchtlinge im Waldhorn

Das ehemalige Gasthaus „Waldhorn“ im Meßstetter Stadtteil „Bueloch“ soll in Zukunft Heimat für jugendliche Flüchtlinge werden, die ohne Begleitung in Deutschland gestrandet sind. Das „Diasporahaus Bietenhausen“ will so rasch wie möglich die baulichen und personellen Voraussetzungen für die Bildung einer Wohngruppe mit maximal zehn Jugendlichen schaffen.
Die älteren Gardemädchen überzeugen mit ihrem Showtanz.

09.02.2016 | Stetten a. k. Markt

Frohnstetter, Hilbenschlecker laden zu Ball ein

Hoch schlugen die närrischen Wogen beim traditionellen Zunftball des Frohnstetter Narrenvereins „Hilbenschlecker“. Humoristische und musikalische Vorträge mit reichlich Lokalkolorit sowie die originellen und temperamentvollen Auftritte der verschiedenen Garden und des Männerballetts sorgten für ausgelassene Stimmung in der Hohenzollernhalle. Gut gelaunt und immer mit einem frechen Spruch auf den Lippen führten Arthur Holdenried und Gerlinde Tommerdich als Moderatorenduo durch das abwechslungsreiche, überaus unterhaltsame, zweieinhalbstündige Programm.

Auch in den Kindergärten treiben die Böcke zur Freude der vielen Kinder ihr Unwesen.

05.02.2016 | Stetten a. k. Markt

Alle Macht gehört der Bockzunft

Wer glaubte, die Böcke seien nach dem großen Landschaftstreffen womöglich müde, der sah sich am „Schmotziga“ gewaltig getäuscht. Die große Herde kam nach dem stressigen Wochenende erneut so richtig in Fahrt. Nichts konnte sie in ihren Stallungen halten. Unaufhaltsam nahmen die Böcke eine Festung nach der anderen und schon mit der aufgehenden Sonne wurde die Garnison erstürmt.
Lauthals unterstützten die Astronautinnen des Jahrgangs 1996 am Wochenende auf der Rathaustreppe ihre Jungs, die den Narrenbaum in die Höhe stemmten.

04.02.2016 | Stetten a. k. Markt

Narrenfahrplan der Bockzunft: Gefeiert wird bis Dienstagabend

Noch steckt den Stettener Böcken das anstrengende Wochenende in den Knochen. Denn mit ganzer Kraft war die große Herde beim Landschaftstreffen „Donau“ gefordert. Kleine und große Böcke mussten ran, Altgediente ebenso wie der Nachwuchs. Doch wer glaubt, dass sich die Böcke nun in ihren Stallungen ausruhen, der täuscht sich ganz gewaltig. Denn die örtliche Fasnet wird gefeiert wie eh und eh, gehört sie doch zu den Höhenpunkten in der Bockstadt.
Vertiefen ihre freundschaftliche Beziehung während des Landschaftstreffens in Stetten a.k.M. (von links): Erwin Graf, Veronika Sieber, Maik Lehn und Joel Braquet.

03.02.2016 | Stetten a. k. Markt

Partnerschaft mit Montlhéry: Veronika Sieber erhält Ehrennadel

Ganz im Zeichen der Fasnet stand der Besuch einer Delegation aus Montlhéry, der französischen Partnerschaftsgemeinde von Stetten a.k.M., zum 66-jährigen Bestehen der Bockzunft. Als gute Gastgeber erwiesen sich dabei ie Mitglieder des Partnerschaftsausschusses Stetten a. k. M. mit seinem Vorsitzenden Erwin Graf an der Spitze, der die Unterbringung der Besucher aus Montlhéry sorgfältig vorbereitet hatte.
Die große Bockherde unter Schäfer Michael Czesanne (vorne Mitte) führte den langen Umzug durch die Bockstadt an

01.02.2016 | Stetten a. k. Markt

Großer Narrensprung durch Bockstadt

Beim Landschaftstreffen „Donau“ der Vereinigung Schwäbisch Alemannischer Narrenzünfte (VSAN) haben sich tausende Besucher in Stetten ein Stelldichein gegeben. Die „Bockzunft“ feierte ihren 66. Geburtstag und die Narren ließen sich die Festlaune – trotz des nicht gerade berauschenden Wetter – nicht nehmen.
Die Zwillinge Ben (links) und Nico Peter lassen sich von Michaela Hotz chauffieren.

31.01.2016 | Stetten a. k. Markt

Landschaftstreffens „Donau“ der VSAN in Stetten: Narrensamen zieht zum Auftakt durch die Bockstadt

Ein Auftakt nach Maß für das „Landschaftstreffen Donau“ der Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte in Stetten a.k.M. markierte am Freitagabend der kunterbunte Laternenumzug mit dem Narrensamen durch die Bockstadt. Hunderte von Kindern zogen mit ihren tollen Zunft-Laternen in Begleitung ihrer Eltern, Großeltern, Geschwister, Freunde und Bekannte durch die Straßen.
Mit Geschenken bedankt sich die Volksbank bei den drei Rednern ihres Neujahrsempfangs (von links): Vorstand Robert Kling, Minister Nils Schmid, Oberbürgermeister Klaus Konzelmann und Aufsichtsratsvorsitzender Andreas Fahndrich.

29.01.2016 | Stetten a. k. Markt

Erster Neujahrsempfang der Volksbank mit Finanzminister Nils Schmid

Im Mittelpunkt des ersten Neujahrsempfangs der Volksbank Albstadt in der mit nahezu 400 Gästen voll besetzten Ebinger Festhalle stand der Mittelstand in all seinen Ausprägungen. Sowohl Sprecher der Bank als auch Hauptredner Finanzminister Nils Schmid unterstrichen in ihren Beiträgen die Bedeutung des mittelständischen Gewerbes für die erfolgreiche wirtschaftliche Entwicklung der Region und des gesamten Südweststaates.
Bürgermeister Maik Lehn (links) nimmt Walter Sambil die Gelöbnisformel ab und beglückwünscht ihn zu seinem vertrauensvollen Amt.

29.01.2016 | Stetten a. k. Markt

Sambil rückt in Gemeinderat nach

Mit der Verpflichtung des nachrückenden Gemeinderates Walter Sambil (FW) ist das Stettener Gremium nun wieder komplett. Der langjährige Gemeinderat, der bei der letzten Wahl den Einzug ins Rathaus knapp verpasste – aber für die SPD in den Kreistag einzog – wurde am vergangenen Montag von Bürgermeister Maik Lehn offiziell verpflichtet.
Die Storzinger Zunft gibt ihre Termine bekannt.

28.01.2016 | Stetten a. k. Markt

Storzingen: Narrenfahrplan der D`Felsadapper

Die „D`Felsadapper“ aus Storzingen lassen es an der Fasnet gehörig krachen und beteiligen sich nach der Teilnahme am großen Landschaftstreffen in Stetten am darauf folgenden Schmotziga Dunnschdig zunächst an der Befreiung der Kinder aus den Kindergärten und Schulen. Um 13 Uhr wird dann der Narrenbaum gesetzt, wozu alle kräftigen und technisch versierten Felsadapper herzlich aufgerufen sind, teilen die Narren mit.
Die Straßen- und Kanalsanierung des Unteren Guldenberg liegt den Gemeinderäten schwer im Magen. „Ich rechne mit deutlichen Überschreitungen unserer Ansätze“, sagte CDU-Gemeinderat Günther Töpfer, da diese noch aus 2014 stammten.

27.01.2016 | Stetten a. k. Markt

Sanierungen belasten Haushalt

Nägel mit Köpfen machte der Stettener Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung hinsichtlich des Haushalts für das laufende Jahr 2016. So wurde nicht nur – wie ursprünglich vorgesehen – über den Entwurf der Verwaltung beraten und dieser mit zahlreichen Änderungen versehen. Nein, die neue Haushaltssatzung wurde noch in der gleichen Sitzung endgültig beschlossen und der Verwaltung damit die uneingeschränkte Bewirtschaftungsbefugnis eingeräumt.
Regiostars

Ihre Regiostars in Stetten am kalten Markt

Apotheker Agentur für Arbeit Ärzte Autohaus Banken
Diskothek Elektriker Finanzierung Fitness Friseur
Lebensmittel Möbel Rathaus Rechtsanwalt Restaurant
Schule Spielwaren Steuerberater Tankstelle Zahnarzt