Mein

Nachrichten aus Stetten am kalten Markt

Sie freuen sich über die Neugründung der Wasserwacht Heuberg-Donautal (von links): Roswitha Beck, Marcel Stitz, Maik Lehn, Rolf Vögtle, Fabian Schütt, Simone Stephan, Heidi Boden, Klaus-Peter Romer, Kathrin Knöner, Carsten Drümmer, Kim Oliver Frerichs sowie Bernhard Gallus. <em>Bild: Gerd Feuerstein.</em>

28.06.2017 | Stetten am kalten Markt

Wasserwacht-Gruppe nimmt Arbeit auf

Im Beisein von Kommandeuren und Dienststellenleitern der Bundeswehr sowie Vertretern der umliegenden Kommunen, des Deutschen Roten Kreuzes, der Wasserwacht Baden-Württemberg und des Stettener DLRG-Ortsvereins wurde in der Offiziersheimgesellschaft die "Wasserwacht Heuberg-Donautal" offiziell in Dienst gestellt. Die neu formierte Gruppe unter dem Dach des Stettener DRK-Ortsvereins wird von Kathrin Knöner geleitet.
Sie halten dem Fanfarenzug seit der Gründung 1999 die Treue (von links) Martina Bubser, Petra Bücheler, Antje Härle, Christian Märtens, Susanne Bermes, Sandra Mogg und Gerhard Arnold. <em>Bilder: Hermann-Peter Steinmüller</em>

26.06.2017 | Stetten am kalten Markt

Fanfarenzug feiert 18. Geburtstag

Wenn sie auftreten, dann ist immer etwas los: Besonders in der Fasnet, aber nicht nur an diesen tollen Tagen. Die Rede ist vom Fanfarenzug Stetten. Die Gemeinschaft aus Trommlern und Bläsern wird in diesem Jahr 18 Jahre alt. Aus diesem Anlass hatte der Fanfarenzug zum Feiern ins Offiziersheim eingeladen.
Von Windkraft über die Begrüßung von Neubürgern in der Gemeinde bis zur Ärzteversorgung gibt es viele Themen, über die die Besucher des SÜDKURIER-Stammtisches miteinander ins Gespräch kommen. <em>Bild: Gerd Feuerstein</em>

23.06.2017 | Stetten am kalten Markt

SÜDKURIER gibt gemeinsam mit der SPD einen aus: Muntere Diskussion über das Leben in der Gemeinde

Rund 20 Besucher kamen zur gemeinsamen Aktion des SPD-Ortsvereins Stetten a.k.M. und der SÜDKURIER Lokalredaktion Meßkirch in dieser Woche im Gasthaus Kreuz zusammen. Diskutiert werden konnte, so wie auch schon bei den vorangegangenen Veranstaltungen mit den anderen Gemeinderatsfraktionen am langen Tisch über alles, was die Anwesenden bewegt. Dabei kamen sowohl kommunal- als auch bundespolitische Themen zur Sprache:

20.06.2017 | Stetten am kalten Markt

Startschuss für Nahwärmenetz

Mit einem öffentlichen Spatenstich und einer anschließenden Informationsveranstaltung für alle Bürger von Storzingen wird am Montag, 3. Juli, der Startschuss für den Bau des Nahwärmenetzes gegeben. "Wir laden alle Bürgerinnen und Bürger herzlich ein, sich aus erster Hand zu informieren, denn es ist ein Projekt, das alle Haushalte Storzingens angeht", wird Bürgermeister Maik Lehn in einer Mitteilung von Solarcomplex zitiert.
Eine Kerze markiert die Stelle, an der die Rentenerin von dem freilaufenden Hirtenhund angefallen wurde und infolge ihrer Bissverletzungen noch vor Ort verstarb. <em>Bilder: Hermann-Peter Steinmüller</em>

01.06.2017 | Stetten am kalten Markt

Hund tötet Frau: Hätte die Attacke verhindert werden können?

(1)
Nach der tödlichen Hundeattacke auf eine 72-Jährige am Dienstagabend in Frohnstetten, nimmt das Landratsamt Sigmaringen in einer Pressemitteilung Stellung zu dem schrecklichen Vorfall. Hintergrund des Statements ist, dass es laut einem Nachbarn der Frau, deren Kangal-Hund die Seniorin tötete und der noch vor Ort erschossen wurde, schon in der Vergangenheit mehrfach Beschwerden über die Halterin und deren Umgang mit Tieren gab.
Ortsvorsteher Bruno Pozzi und der Ortschaftsrat haben sich erfolgreich für den Erhalt des Fußgängerstegs eingesetzt. <em>Bild: Hermann-Peter Steinmüller</em>

26.05.2017 | Stetten am kalten Markt

Bahn zahlt Abbau von altem Wehr in der Schmeie

Zwei Fliegen schlagen mit einer Klappe. Das genau wird jetzt im Schmeietal bei Storzingen im nächsten oder übernächsten Jahr mit der Demontage der alten Wehranlage Wirklichkeit werden. In dieser Woche schuf der Stettener Gemeinderat mit seinem Votum die Voraussetzung für das Projekt. Nutznießer der Maßnahme sind die Fische in der Schmeie und die Gemeinde Stetten, die nichts bezahlen muss. Zahlen für die Demontage muss die Bahn.
Regiostars

Ihre Regiostars in Stetten am kalten Markt