Mein

Nachrichten aus Stetten am kalten Markt

Ortsvorsteher Bruno Pozzi und der Ortschaftsrat haben sich erfolgreich für den Erhalt des Fußgängerstegs eingesetzt. <em>Bild: Hermann-Peter Steinmüller</em>

26.05.2017 | Stetten am kalten Markt

Bahn zahlt Abbau von altem Wehr in der Schmeie

Zwei Fliegen schlagen mit einer Klappe. Das genau wird jetzt im Schmeietal bei Storzingen im nächsten oder übernächsten Jahr mit der Demontage der alten Wehranlage Wirklichkeit werden. In dieser Woche schuf der Stettener Gemeinderat mit seinem Votum die Voraussetzung für das Projekt. Nutznießer der Maßnahme sind die Fische in der Schmeie und die Gemeinde Stetten, die nichts bezahlen muss. Zahlen für die Demontage muss die Bahn.
Eine extreme körperliche und mentale Herausforderung: täglich vier bis sieben Stunden unterwegs in der Gluthitze der marokkanischen Wüste. <em>Bilder: privat</em>

24.05.2017 | Stetten am kalten Markt | Exklusiv

Hans-Jürgen Reiser schafft den Marathon des Sables in der Sahara

Ein Abenteuer der besonderen Art erlebte der Frohnstetter Ausdauerläufer Hans-Jürgen Reiser im April diesen Jahre bei seiner ersten Teilnahme am Marathon des Sables (MDS) einem Ultralauf über fünf Etappen und 237 Kilometer in sechs Tagen durch die Wüste der marokkanischen Sahara. Unter den 1176 Startern aus 52 Nationen belegte der 53- jährige bei seiner Premiere gleich einen sehr respektablen 641. Platz und erfüllte sich mit der erfolgreichen Teilnahme gleichzeitig einen langgehegten Lebenstraum.

In Ihrer privaten Landscheune haben Rolf und Beate Buck jede Menge Schätze zusammen getragen, die sie beim Glashütter Flohmarkt einem breiten Publikum präsentieren werden. <em>Bild: Gerd Feuerstein</em>

19.05.2017 | Stetten am kalten Markt

Feuerwehr richtet Flohmarkt in Glashütte aus

Nach dem Erfolg des vergangenen Jahres organisiert die Freiwillige Feuerwehr Glashütte diesen Juni wieder einen Flohmarkt rund um die Alpenblickhalle. Der beliebte Glashütter Trödlermarkt findet so am Samstag, 17. Juni, von 8 bis 16 Uhr statt, wobei nach dem Ende des Verkaufs noch ein gemütlicher Hock mit musikalischer Unterhaltung durch einen DJ auf dem Programm steht.
Die fleißigen Glashütter Helfer, die jüngst im Einsatz waren (jeweils von links). Oben: Thomas Staub; Mitte: Lothar Löffler, Christian Szofer und Alexander Hersam; Unten: Tobias Gulde, Patrick Schreiner, Alexandra Beer und Jan Pietruszka. <em>Bild: Gerd Feuerstein</em>

18.05.2017 | Stetten am kalten Markt

Glashütter sanieren ihr Bürgerhaus

In einer tollen Gemeinschaftsaktion haben Mitglieder des Ortschaftsrats und der Glashütter Vereine ihrem Bürgerhaus einen neuen Anstrich verpasst. Ortsvorsteherin Alexandra Beer freute sich über das Engagement ihrer Mitstreiter: "Es ist einfach toll, wenn mehrere Bürger gemeinsam mit anpacken."
Der rege Bauboom zeigt sich auch in der Stettener Europastraße, wo im neu erschlossenen Konrad-Adenauer-Weg innerhalb eines Jahres die meisten Plätze bereits bebaut sind. <em>Bilder: Gerd Feuerstein</em>

17.05.2017 | Stetten am kalten Markt

Bürgermeister sprechen von Bauboom

Auch auf dem Heuberg läuft der Bau von Wohnimmobilien nach wie vor wie geschmiert. Dies machten Stettens Bürgermeister Maik Lehn und seine Schwenninger Kollegin Roswitha Beck anlässlich der Immobilienausstellung der Sparkasse Pfullendorf-Meßkirch in den Räumen der Stettener Bankfiliale deutlich.

17.05.2017 | Sigmaringen/Stetten a.k.M.

Landratsamt kündigt störungsfreie Schüler-Beförderung mit der Bahn an

Im Nachgang zu der Entscheidung, den Schülerbus nach Sigmaringen nach den Pfingstferien einzustellen, verweist das Landratsamt Sigmaringen darauf, dass dieser Schritt dem Engagement aller Beteiligten, insbesondere aber den Bemühungen des Verkehrsministeriums sowie der Bahn zu verdanken sei. "Diese haben inzwischen Maßnahmen getroffen und werden noch weitere Änderungen herbeiführen, damit künftig wieder eine pünktliche und störungsfreie Beförderung sichergestellt werden kann", teilt das Landratsamt mit.

09.05.2017 | Stetten am kalten Markt

Erfolgreicher Einspruch vor Gericht

Noch im Gerichtssaal erhielt ein 25-jähriger Kraftfahrer in der zweiten Verhandlung vor dem Amtsgericht Sigmaringen seinen Führerschein von Richterin Nadine Zieher persönlich zurück, der ihm vier Monaten zuvor wegen unerlaubten Entfernen vom Unfallort vorläufig weggenommen worden war. Nun wird der Kraftfahrer, sobald das Urteil rechtskräftig ist, mit seinem Anwalt für den Entzug der Fahrerlaubnis eine Entschädigung von der Justiz verlangen.
Regiostars

Ihre Regiostars in Stetten am kalten Markt

Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2017