Nachrichten Schwenningen

Mein

08.04.2015 | Schwenningen

Viele trauern um Mesnerin Mattes

Unerwartet verstarb am letzten Donnerstag im März in Schwenningen im Alter von 59 Jahren Elisabeth Mattes. Am Dienstagnachmittag waren Hunderte von Menschen in der Pfarrkirche St. Kolumban und im Anschluss auf dem Friedhof versammelt, um von ihr Abschied zu nehmen. Der Katholische Kirchenchor unter Leitung von Gudrun Steidle sang im Gotteshaus und in der Aussegnungshalle Trauerlieder.

04.04.2015 | Schwenningen

Nachbarschaftshilfeverein „Hilfe von Haus zu Haus“: Zahl der Einsätze steigt um 15 Prozent

Eine „Glückserkenntnis“ nannte Roland Ströbele, ehemaliger Bürgermeister von Bärenthal und Projektkoordinator von „Pro Lebensqualität“, bei der Mitgliederversammlung des Nachbarschaftshilfevereins „Hilfe von Haus zu Haus“ dessen Gründung vor zehn Jahren. Zahllose lebenswichtige Hilfen seien geleistet worden, heißt es in einer Mitteilung des Vereins.

02.04.2015 | Schwenningen

Kirchen-Termine am Oster-Fest

Die Kirchengemeinden der Seelsorgeeinheit Heuberg St. Barbara feiern das Osterfest. Dabei gibt es die folgenden Termine:
Die Mitglieder des Kinderchors Schwenningen präsentieren „Auf da schwäbscha Eisabahna…“. Das Bild zeigt (von links): Chorleiterin Gudrun Steidle mit ihrem Sohn, Beierle David Steidle, dem Schaffner Bastian Weber und der Beierin Amelie Mattes.

01.04.2015 | Schwenningen

Eintracht lädt zum Frühjahrskonzert in die Heuberghalle

Voll besetzt war die mit Blumen geschmückte Heuberghalle, als der Männergesangverein „Eintracht“ mit einem unterhaltsamen Frühjahrskonzert aufwartete. Das Repertoire der sieben teilnehmenden Chöre war abwechslungsreich und lieferte leichte Muse und tolle Stimmen.
Das Vorstandsteam und die Geehrten mit (vorne, von links): Margarete Dilger, Karl Bucher, Gerolf Weitzer, Martin Grüner, Gerhard Nepple, Johann Mattes, Franz Rabold und (vorne rechts) Agnes Löffler. Hinten rechts steht der stellvertretende Vorsitzende Erwin Grüner, der nach 18 Jahren im Amt verabschiedet wurde.

31.03.2015 | Schwenningen

VdK-Ortsverband wählt Führungsteam und ehrt Mitglieder

Im Pfarrheim Don Bosco fand die Hauptversammlung der Ortsgruppe Schwenningen im Verband der Kriegs- und Wehrdienstopfer, Behinderten und Sozialrentner (VdK) statt. Vorsitzender Gerolf Weitzer freute sich, dass die Ortsgruppe 181 Mitglieder zählt.
Ehrender und Geehrte (von links): Vorsitzenden Matthias Dobbrunz mit Anton Schwanz, Wolfgang Müller, Gertrud Müller und Achim Pepke.

28.03.2015 | Schwenningen

Tennisclub ehrt Spieler

Die vergangene Saison verlief unbefriedigend beim Tennisclub Schwenningen. Vorsitzender Matthias Dobbrunz bedauerte in der Jahresversammlung, dass nach den Medenspielen Anfang Juli ein Tiefstand erreicht war, der sich bis Saisonende hinzog. „Die Anlage wird jedes Jahr mit großem Aufwand gepflegt und sollte deshalb auch genutzt werden“, stellte der TC-Chef fest. Die Anlage müsse dieses Jahr wieder mehr genutzt werden. Einziger Lichtblick sei die Jugendarbeit.
Zu Beginn spielt die Kapelle den Bozner Bergsteigermarsch mit ihrem Dirigenten Siegbert Jäger (links).

28.03.2015 | Schwenningen

Neuer Dirigent mahnt Probenbesuch an

Durchschnittsalter bei Musikverein beträgt rund 30 Jahre

26.03.2015 | Schwenningen

Jugendkapelle schaffte Neustart

Vor einem Jahr hatte der frühere musikalische Leiter der Schwenninger Jugendkapelle, Franz Keßler, bei der Hauptversammlung festgestellt, dass es immer weniger Musiker in der Jugendkapelle seien und deshalb forderte er einen neuen Aufbau des Ensembles. In der Hauptversammlung 2015 blickte die neue Leiterin der Kapelle, Stefanie Grathwohl, nun zufrieden auf diesen Neubeginn zurück.

26.03.2015 | Schwenningen

Gemeinderat fasst Kompromiss bei Getränke-Lieferungen

Seit Oktober 2014 wird in den Schwenninger Vereinen sowie im Gemeinderat über die ´Ausgestaltung eines Getränkelieferungsvertrages diskutiert. Die Vereine verlangten beim jüngsten Treffen zur Festlegung der Termine 2015 Änderungen. Jetzt hat der Gemeinderat die Sache neu geregelt.

25.03.2015 | Schwenningen

Wasser-Verluste: Gemeinderat Fritz Grad fordert systematische Netzkontrolle

Im Rahmen der Vorstellung der Finanzplanung zum Wirtschaftsplan 2015 für den Eigenbetrieb Wasserversorgung stellte Gemeinderat Fritz Grad in der jüngsten Ratssitzung die Frage, ob es nicht sinnvoll wäre, eine systematische Netzkontrolle zu veranlassen. Bei 30 Prozent Wasserverlusten sei einfach Handlungsbedarf gegeben, stellte er fest.

24.03.2015 | Schwenningen

Rat stimmt mittelfristiger Finanzplanung zu

Rita Bosch rechnet 2018 mit einer Zuführung an die Rücklage

23.03.2015 | Schwenningen

Gemeinderat: Webersbühlstraße bekommt keine neuen Hausnummern

Der Gemeinderat hat seinen im Februar in nichtöffentlicher Sitzung gefassten Beschluss, die Hausnummern der Webersbühlstraße zu ändern, jetzt gekippt.
Ärger unter dem Schwenninger Rathausdach: „Die Grenze für eine loyale Zusammenarbeit mit dem Gemeinderat und dem Bürgermeister ist für mich überschritten“, stellte Gemeinderat Hansjörg Friedrich fest und kündigte seinen Rücktritt an.

21.03.2015 | Schwenningen

Gemeinderat: Hansjörg Friedrich legt Mandat nieder

Am Ende der öffentlichen Sitzung des Gemeinderates sorgte Ratsmitglied Hansjörg Friedrich für die Überraschung des Abends. Er verlas eine Erklärung, die beim Bürgermeister Herbert Bucher und den Gemeinderatskollegen für Nachdenklichkeit sorgte.
Seit 70 Jahren singt Adolf Grathwohl im Kirchenchor. Er war auch zwanzig Jahre Vorsitzender. Für ebenfalls 20 Jahre als Vorsitzende wurde nun Roswitha Beck vom stellvertretenden Vorsitzenden Wolfgang Müller geehrt. Chorleiterin Stephanie Simon und der Präses des Chores, Pfarrer Hans Locher, gratulierten. Das Bild zeigt (von links): Wolfgang Müller, Stephanie Simon, Adolf Grathwohl, Roswitha Beck und Hans Locher.

19.03.2015 | Schwenningen

Katholischer Kirchenchor: Tenorsänger Adolf Grathwohl singt seit 70 Jahren zur Ehre Gottes

Zwei Ehrungen standen im Mittelpunkt der Hauptversammlung des Katholischen Kirchenchores aus Schwenningen im Gasthof Adler: Tenorsänger Adolf Grathwohl singt so seit 70 Jahren zur Ehre Gottes. Dieses seltene Ereignis würdigte die Vorsitzende Roswitha Beck mit einer Urkunde des Cäcilienverbandes Freiburg und überreichte dem Jubilar unter großem Jubel der Chormitglieder ein Geschenk.
Das Vorstandsteam mit (hintere Reihe, von links): Strohpark-Chef Markus Lucke, Kassenprüfer Fritz Grad und der stellvertretende Vorsitzende Vinzenz Greber. Vordere Reihe (von links): Kassenprüfer Elmar Sprissler, Vorsitzender Steffen Löffler, Schriftführerin Andrea Pleuler sowie die Beisitzer Gerhard Gölz und Mathias Schnell.

17.03.2015 | Schwenningen

HGV besetzt Vorstand teils neu

Der Handels- und Gewerbeverein (HGV) konnte bei seiner Hauptversammlung eine positive Bilanz ziehen. Der Vorsitzende Steffen Löffler freute sich über zwei neue Mitglieder im Jahr 2014.
Der Vorsitzende Werner Scheuble (links) verabschiedet Jugendleiter Udo Fardun und Spielertrainer Christian Deufel mit Geschenken. Björn Greber übernimmt von Udo Fardun das anspruchsvolle Amt des Jugendleiters. Karl Schnell wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Das Bild zeigt (von links): Werner Scheuble, Hans Feilmeier, Björn Greber, Karl Schnell, Udo Fardun, Christian Deufel und den stellvertretenden Vorsitzenden Martin Glückler.

14.03.2015 | Schwenningen

Sportverein Schwenningen: Björn Greber wird Jugendleiter

Bei der 60. Hauptversammlung des Sportvereins (SV) Schwenningen im Bistro 77 äußerte sich der Vorsitzende Werner Scheuble lobend gegenüber den fleißigen Mitgliedern, sparte aber auch nicht mit Kritik.

14.03.2015 | Schwenningen

CDU fährt zum Starkbierfest mit Guido Wolf

Der CDU-Gemeindeverband Schwenningen fährt am Freitag, 20. März mit Privatautos zum Starkbierfest in die Stadthalle Sigmaringen.
Gudrun Steidle (hintere Reihe links) am Mikrofon leitet den Jugendchor „All for one“. In der ersten Reihe haben sich die Solisten aufgestellt, die mit ihren Stimmen für ein Erlebnis sorgten. Mit dabei sind (von links): Antonia Schwanz, Clara Weber, Alina Glückler, Kathleen Bosch, Johanna Steidle, Teresa Grathwohl, Sarah Stingel, Antonie Fritz, Christine Grathwohl, Lea Veit, Lukas Riesch und Julian Freisinger. Vor dem Altar ist das Bild zu sehen, mit dem Linda Grathwohl das Thema „Die Liebe hält die Welt zusammen“ übermittelte.

11.03.2015 | Schwenningen

Jugendchor „All for one“ gibt Konzert in Schwenninger St. Kolumban Kirche

Passend zum Frühlingsanfang brachten die Sänger des Jugendchors „All for one“ mit Liedern rund um das Thema Liebe wärmende Sonnenstrahlen in die Herzen von 300 Zuhörern. Die Schwenninger St. Kolumban Kirche mit ihrer großartigen Akustik bot eine prächtige Kulisse für das Konzert der Jugendlichen. 42 Mädchen und Jungen singen mittlerweile in dem Ensemble.

09.03.2015 | Schwenningen

Förderverein stärkt Sportverein den Rücken

Rund 8000 Euro hat der Förderverein des Sportvereins SV Schwenningen im vergangenen Jahr erwirtschaftet. Das Geld ging an den Hauptverein.

06.03.2015 | Schwenningen

Gemeinderat: Zahl der Musikschüler ist rückläufig

Rückläufig sind seit Jahren die Anzahl der Schwenninger Schüler an der Jugendmusikschule Zollernalbkreis. Vor zehn Jahren waren es noch an die 60 Kinder und 2012 noch 31 und seit 2013 nur noch 15, informierte die Verwaltung den Gemeinderat.

06.03.2015 | Schwenningen

Jugendchor „All for One“ singt in der St. Kolumban-Kirche

Der Jugendchor „All for One“ gibt am Samstag ab 17 Uhr in der St. Kolumban-Kirche sein erstes eigenes Konzert.
Bei der Haushaltsberatung ließ die Rathausverwaltung wissen, dass die Gemeinde mittlerweile mehr Geld über die Schlüsselzuweisungen in die Kasse bekommt.

05.03.2015 | Schwenningen

Gemeinderat Schwenningen: Haushalt bleibt ohne Neuverschuldung

Die Gemeinde könne auch 2015 von einer guten Ausgangslage ausgehen. Das sagte Bürgermeister Herbert Bucher in der jüngsten Gemeinderatssitzung anlässlich der Verabschiedung des Haushalts 2015.

04.03.2015 | Schwenningen

Gemeinderat gibt Zuschüsse an Narrenverein, DRK und Schule

Im Rahmen der Haushaltsberatungen (über die wir noch berichten werden) hat der Gemeinderat über mehrere Zuschüsse entschieden.

03.03.2015 | Schwenningen

Gemeinderat passt Darlehen an Marktentwicklung an

Der Gemeinderat hat dem Beschlussvorschlag von Kämmerin Rita Bosch zugestimmt, die bisherigen Trägerdarlehen des Kämmereihaushaltes an den Eigenbetrieb Wasserversorgung anzupassen. „Nach Meinung der Verwaltung muss die Laufzeit der ersten drei Darlehen aus den Jahren 1997 bis 2009 der Nutzungsdauer und dem Abschreibungszeitraum für die Wasserleitung angepasst werden“, sagte die Gemeindeamtsrätin.
Seite : 1 2 3 (3 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2015