Mein

Scheer Scheerer Künstlerin Editha Pröbstle stellt ihre Werke aus

Ausstellung "Anna, Bertga, Ceferine" ist im Stuttgarter Landtagsfoyer zu sehen. Scheerer Bürger reisen zur Eröffnung mit einem Bus an. Landtagsabgeordneter Klaus Burger ist über das Echo begeistert.

Im Stuttgarter Landtag sind Werke der Scheerer Künstlerin Editha Pröbstle zu sehen, informiert der CDU-Abgeordnete Klaus Burger, dass die Ausstellung „Anna, Berta, Ceferine“ beim Frauenplenartag im Landtagsfoyer eröffnet wurde. Burger hatte Editha Pröbstle an den Landtag vermittelt und freute sich besonders, dass es mit der Ausstellung nun geklappt hat. Für die Scheerer Bevölkerung organisierte er eine Busfahrt nach Stuttgart zur Ausstellungseröffnung, die sehr gut angenommen wurde.

„Es freut mich ganz besonders, dass eine Künstlerin aus Scheer vom Landtag ausgewählt wurde, im Rahmen der Veranstaltung zum internationalen Frauentag ihre Werke zu präsentieren. Die Werke von Editha Pröbstle, die sich bereits mit vielen Ausstellungen im In- und Ausland einen Namen gemacht hat, waren für diesen Anlass geradezu prädestiniert“, so Klaus Burger. „Meine Kunst macht Humor und den Kopf frei für gute Dinge“ ist ein Motto von Editha Pröbstle und wer ihre Kunst betrachtet erkennt, dass es sich auch in ihren Werken widerspiegelt. Die Bildhauerin, Malerin und Grafikerin arbeitet mit vielen Materialien und hat ein breites Spektrum ihres künstlerischen Schaffens vorzuweisen. Stets mit Herz, Seele und Mutterwitz ausgestattet, strahlen ihre Arbeiten Verantwortungsbewusstsein für die Ressourcen dieser Welt aus.

Zum Internationalen Frauentag

Schon als junge Frau hat sich Editha Pröbstle gefragt, warum Frauen im Beruf weniger wert sein sollten als Männer. So hat sie bereits im Jahr 1987 mit der Ausstellungsreihe begonnen. „Ceferine“ ging von ihrer Vorstellung aus, dass die Näherin der Fürstin Amalie Ceferine wohl nur wenig Geld für ihre Arbeit bekommen hat, daher hat sie ihr ein Bild als Näherin gewidmet. Die Ausstellung „Anna, Berta, Ceferine“ ging bereits durch 34 Ausstellungen in der Bundesrepublik und einmal durch Österreich. 1995 wurde ihre Ausstellung in Bonn im Frauen-Museum von der heutigen Bundeskanzlerin eröffnet.

Editha Pröbstle freut sich, dass ihre Bilder endlich einmal wieder „im Ländle“ zu sehen sind. „Ich bin überzeugt, dass das Landtagsfoyer ein wirklich geeigneter Ort und der Internationale Frauentag ein wichtiger und richtiger Anlass sind, die Arbeiten von Editha Pröbstle zu zeigen“, sagte Klaus Burger. Die Teilnehmer, die aus Scheer mit dem Bus angereist und von Bürgermeister Fischer begleitet wurden, zeigten sich von der Ausstellung begeistert.

Sichern Sie sich jetzt SÜDKURIER Digital und erhalten Sie dazu das iPad Air 2. Sie erhalten damit die Digitale Zeitung und Zugang zu allen Inhalten bei SÜDKURIER Online.
Exklusive Bodenseeweine
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Scheer
Scheer
Scheer
Scheer
Scheer
Scheer
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren
    Jetzt Newsletter anfordern:
    © SÜDKURIER GmbH 2017