Mein
17.07.2012  |  von  |  0 Kommentare

Pfullendorf Tote Joggerin wird von Ehemann gefunden

Pfullendorf -  Die 64-jährige Lilly B. aus Pfullendorf ist laut Angaben der Polizei Opfer eines Gewaltverbrechens geworden. Ihr Ehemann hat nach SÜDKURIER-Informationen seine Frau am Sonntagvormittag tot am Rande einer beliebten Joggingstrecke in der Nähe des Stadions gefunden.

Mit einer Hundertschaft durchkämmt die Polizei das Waldgebiet.  Bild: Höchner



Der Fundort selbst soll etwa einen Kilometer südlich der Sportanlagen gelegen haben. Der Ehemann selbst war mit dem Fahrrad unterwegs und hatte sich auf die Suche nach seiner Ehefrau begeben, als diese vom Joggen nicht nach Hause zurückgekehrt war. Nachdem er das verschlossene Auto auf einem Parkplatz in der Nähe des Stadions gefunden habe, so heißt es, sei er auf der Joggingstrecke, die er oft mit seiner Frau gemeinsam gelaufen war, auf die Suche gegangen.

Die Staatsanwaltschaft in Hechingen richtete noch am selben Tag eine Sonderkommission „Stadion“ unter Leitung von Staatsanwalt Michael Pfuhl ein, die zunächst von 50 Beamten der Polizei das Waldstück bis zum Einbruch der Dunkelheit durchsuchen ließ. Gestern rückte dann eine Hundertschaft der Bereitschaftspolizei Biberach aus, um rund um den Tatort mit Metalldetektoren und Suchstöcken das Waldgebiet systematisch nach Spuren zu durchkämmen. Die Untersuchung soll heute fortgesetzt werden. Wonach die Beamten genau suchen, teilte die Polizei gestern nicht mit. Auch zum Hergang der Tat beziehungsweise wie die Frau getötet wurde, machten die Beamten keine Angaben. Staatsanwalt Michael Pfuhl betonte gegenüber dieser Zeitung, dass „zunächst mögliche Zeugen uniformiert befragt werden sollten“. Die Leiche der Joggerin wurde nach Stuttgart in die Gerichtsmedizin überführt, wo sie obduziert wird.

Edwin Dobler, Pressesprecher der Polizei in Sigmaringen, war bemüht, keine Unruhe aufkommen zu lassen. Er betonte gegenüber dieser Zeitung: „Es herrscht kein Grund zur Panik. Pfullendorf ist sicher. Wir werden alles daran setzen, die Tat rasch aufzuklären.“

Die Sonderkommission hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung. Von Interesse ist, wer Lilly B. am Sonntag im Bereich der Sportanlagen und dem sich anschließenden Waldgebiet südlich davon gesehen hat oder sonstige Hinweise geben kann. Sie trug eine lilafarbene Laufjacke, graue, knapp über die Knie reichende Jogginghosen und Laufschuhe. Das Hinweistelefon ist zu erreichen unter 0 75 71/10 44 81.

Mehr zum Thema
Der Fall Lilly B.

Am 15. Juli 2012 wurde die 64-jährige Lilly B. tot von ihrem Ehemann im Unterholz an einer beliebten Joggingstrecke nahe dem Pfullendorfer Stadion gefunden. Seither ermittelt die Sonderkommission "Stadion".

Korrektur-Hinweis Korrektur-Hinweis melden Korrektur-Hinweis
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Schreiben Sie Ihre Meinung
Überschrift
Text


noch 1000 Zeichen


Informiert bleiben:
 Bei jedem neuen Kommentar in dieser Diskussion erhalten Sie automatisch eine Benachrichtigung
Unsere Community-Regeln

Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014