Pfullendorf Gas-Fracking beschäftigt Bürger

Die Unabhängige Liste hatte zusammen mit dem BUND Pfullendorf zur öffentlichen Informationsveranstaltung zum Thema unkonventionelle Gasbohrungen, auch Fracking genannt, eingeladen, wie sie jetzt berichtet.Am Beispiel der USA, wo mittlerweile mit 71 000 Bohrlöcher existieren würden, wurde über Risiken und Gefahren der Bohrungen berichtet.Unter Fracking ist eine Technik zur Förderung von unkonventionellem Erdgas zu verstehen, bei der unter hohem Druck ein Gemisch aus Wasser, Sand und verschiedenen Chemikalien in das Gestein gepresst wird (sowohl vertikal als auch horizontal).Das Bergamt in Freiburg habe im Gebiet von Konstanz bis Biberach drei Konzessionen vergeben, heißt es. In Niedersachsen werde bereits mit dem Frackingvefahren unkonventionelles Erdgas gefördert.

Dies rufe Schäden hervor, wie zum Beispiel Verunreinigung von Boden und Trinkwasser durch eingesetzte Chemikalien sowie durch Risse in Wohnhäusern, die durch Bohrungen entstandene seien. Da es sich bei Erdgas um einen bergfreien Bodenschatz handelt, liege kein Eingriff in die Eigentumsrechte der betroffenen Grundstückseigentümer vor.

Verschiedene Gemeinden in der Umgebung Pfullendorfs haben bereits Resolutionen gegen Fracking verabschiedet. Heinz Brandt vom BUND Pfullendorf hat am 24. Mai in der Gemeinderatssitzung in Pfullendorf zum Thema Fracking informiert. Bürgermeister Thomas Kugler ließ das Thema am 19. Juli auf die Tagesordnung des Gemeinderates setzen.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Mehr zum Thema
Fracking am Bodensee: Stecken in der Erde unter dem Bodensee Vorkommen von Gas und Öl? Konzerne vermuten das. Mit dem Fracking-Verfahren könnte man die Bodenschätze ausbauten. Womöglich ist das Verfahren aber eine Gefahr für die Umwelt.
Hervorragende Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Pfullendorf
Pfullendorf
Pfullendorf
Pfullendorf
Pfullendorf
Pfullendorf
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren