Pfullendorf 4000 Altreifen werden täglich recycelt

Jungunternehmer Julius Blien baut im Industriegebiet "Mengener Straße" ein Schredder- und Recyclingwerk für Altreifen.

Eine Reservierungszusage für eine 1,5 Hektar große Fläche im Industriegebiet Mengener Straße erhielt der 25-jährige Jungunternehmer Julius Blien im Herbst 2012 von der Verwaltung und vor wenigen Wochen gab's vom Gemeinderat grünes Licht für den Bau einer Reifen-Recycling-Anlage, in der täglich 4000 Altreifen entsorgt und deren Bestandteile wieder in den Rohstoffkreislauf zurückgeführt werden sollen. Jetzt haben auch die Fachbehörden ihre Stellungnahmen abgeben und der Grundstückskauf ist nach Angaben von Amtsleiter Josef Waldschütz notariell beurkundet. Das Verfahren lief nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz, wobei das Landratsamt Sigmaringen als Genehmigungsbehörde fungiert und auch keine Einwände oder zusätzliche Anforderungen an die 45 x 36 Meter große und zwölf Meter hohe Produktionshalle hatte.

Waldschütz hatte von einem „interessanten Projekt“ gesprochen, das in Pfullendorf verwirklicht werden soll, auch mit Blick auf jährlich 70 Millionen Reifen, die in Deutschland entsorgt werden. In der Anlage von Julius Blien werden die Pneus geschreddert und ihre Einzelteile wieder dem Rohstoffkreislauf zugeführt. Die Hauptbestandteile sind Gummi (67 Prozent), Stahl (18 Prozent) und Textil (14 Prozent) hatte der Jungunternehmer im Gemeinderat erklärt. Und mit Hinblick auf die stetig steigenden Rohstoffkosten ist er bezüglich des Geschäftserfolges sehr optimistisch. Außerdem kassiert er für jeden abgegebenen Reifen. Der geplante Gebäudekomplex, in dem auch Büro- und Sozialräume untergebracht sind besteht aus einer Stahl-Beton-Konstruktion.


Die Reifen sollen aus ganz Süddeutschland, Osterreich und der Schweiz angeliefert werden, es im gesamten süddeutschen Raum keine solche Schredder- und Aufbereitungsanlage gibt. Nach dem O.K. der Behörden kann Firmenchef Julius Blien mit dem Bau beginnen. Zunächst soll im Ein-Schicht-Betrieb gearbeitet werden, später werden dann bis zu zwölf Beschäftigte im Drei-Schicht-Betrieb mit dem hoch modernen Maschinenpark viele tausend Altreifen fachgerecht zerlegen.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Hervorragende Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Pfullendorf
Pfullendorf
Pfullendorf
Pfullendorf
Pfullendorf
Pfullendorf
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren