Mein

Nachrichten aus Pfullendorf

Am Montag um 20.30 Uhr war es beschlossene Sache: Der Förderverein Rancho Santa Fe löst sich auf.

06.12.2016 | Pfullendorf-Denkingen

Förderverein Rancho Sante Fe löst sich auf

Die Mitglieder des Fördervereins Rancho Santa Fe in Pfullendorf haben mit großer Mehrheit der Auflösung des Vereins zugestimmt. Zuvor kritisierten sie nochmals das Handeln des Vorsitzenden Hermann Hofmann. Der Verein engagierte sich seit 1987 für Kinder in Honduras. Die Geschäfte werden an NPH Deutschland abgegeben, Liquidatoren haben bereits mit der Auflösung des Vereins begonnen.

06.12.2016 | Pfullendorf Anzeige

60 Jahre Mode bei Langer

1956 bis 2016, das sind 60 Jahre Mode bei Langer Mode in Pfullendorf. Sonja und Harry Langer – seit 1982 an der Spitze des Unternehmens – haben viele Trends kommen und gehen sehen. Was es da nicht alles gab: Hosen in Caprilänge, Marlene-Stil, Karotte, Röhre, Camouflage-Look, Fledermausärmel, Schulterpolster, Hippie, Folklore, Neon, Nude, Stone Washed...

Für die Freunde klassischen Balletts war die Aufführung von Schwanensee sicher ein ganz besonderes Geschenk in der Vorweihnachtszeit. Das Klassische Russische Ballett aus Moskau wurde von den kleinen Elevinnen (links) der Volkshochschule Pfullendorf „unterstützt“. Für die Nachwuchstänzerinnen war das eine große Ehre.

04.12.2016 | Pfullendorf

Schwanensee begeistert das Publikum

Das Klassische Russische Ballett aus Moskau, unter der künstlerischen Leitung von Hassan Usmanov, gastierte am Samstag in der Pfullendorfer Stadthalle mit „Schwanensee“. Seit dem 25. November ist das russische Ensemble auf Tournee in Deutschland, Österreich und der Schweiz und begeistert die Besucher.

02.12.2016 | Pfullendorf Anzeige

Altstadt strahlt im Weihnachtsglanz

Gleich zu Beginn der Marktöffnung am Samstag lädt die Kinder- und Jugendkunstschule von 10 bis 12 Uhr die Kinder zum gemeinsamen Basteln von Weihnachtskarten in ihre Räume ein. Der VdK-Ortsverband öffnet das „Haus am Hechtbrunnen“ und bietet Kürbissuppe, Saitenwürstle, Kaffee, heiße Schokolade und Lumumba an.
Niri Sommerfeld ist eine eindrucksvolle Persönlichkeit. Mit ihrem Orchester Shlomo Geistreich, Robert Probst am Klavier und Andi Arnold an der Kalrinette, erlebt das Publikum im Café Moccafloor einen denkwürdigen Konzertabend. Bilder: Jürgen Witt

02.12.2016 | Pfullendorf

Ein Pfullendorfer Konzert mit Tiefgang

Nirit Sommerfeld und ihr Orchester Shlomo Geistreich spielen im Café Moccafloor. Die jüdische Sängerin rührt mit persönlichen Geschichten zur Klezermusik ihr andächtiges Publikum. Ihre kritische Haltung zur israelischen Besatzungspolitik in Palästina bereitet ihr zuweilen großen Ärger.
Regiostars

Ihre Regiostars in Pfullendorf