Mein

Ostrach Gemeinde unterstützt Bodybuilding für Jugendliche mit Zuschuss

Ein neues Angebot will die Gemeinde Ostrach für Jugendliche ab 16 Jahren schaffen. Der Turnverein schafft zusammen mit einem Fitness-Studio eine neue Abteilung für Bodybuilding, die Gemeinde zahlt einen Zuschuss für Jugendliche, die hier regelmäßig trainieren wollen.

Einen Bodybuilding-Raum in Kooperation mit dem Fitness-Studio Inas Bodyfit und dem Turnverein (TV) Ostrach zu schaffen, ist das Ansinnen von Bürgermeister Christoph Schulz in der jüngsten Gemeinderatssitzung gewesen. Nach langen Diskussionen kamen die Räte mit 14 Ja- und vier Gegenstimmen zu einer Lösung. Das Projekt soll zunächst drei Jahre erprobt werden, der Zuschuss wird auf 3000 Euro gedeckelt. Auswärtige, die hier zur Schule gehen, sollen teilnehmen können und das Finanzielle muss über den TVO abgewickelt werden.

Entstanden ist der Wunsch nach dem Bodybuilding-Raum bei der Einbeziehung der Jugendlichen im Zuge des Workshops Ostrach 2030. Schulz erklärte: „Dabei kamen junge Männer der 9. Klasse auf mich zu und fragten, ob eine Bobybuilding-Abteilung zu realisieren wäre.“ Er sprach den TVO als möglichen Partner und das Fitness-Studio „Inas Bodyfit“ an. Seine Beweggründe formulierte er klar: „Es ist nicht unüblich, dass in anderen Gemeinden Fitnessräume von Vereinen, Schulen und teilweise Gemeinden eingerichtet werden. Das angedachte Modell ist erheblich günstiger als ein weiterer Fitnessraum, womit das örtliche Gewerbe unterstützt wird und keine Doppelstrukturen geschaffen werden.“

Jetzt soll im TVO eine Bodybuilding-Abteilung für Schüler ab 16 Jahren in Zusammenarbeit mit „Inas Bodyfit“ gegründet werden. Erforderlich ist ein Vertrag mit Mindestlaufzeit, den auch die Eltern unterschreiben müssen. Die ermäßigte Monatsgebühr von 38 Euro für das Fitness-Studio soll aufgeteilt werden: 19 Euro Eigenanteil der Schüler, 19 Euro Zuschuss der Gemeinde. Hinzu kommt die Jahresgebühr für Jugendliche an den TVO von 18 Euro, den die Schüler tragen werden. Ein aktiver Bodybuilder aus dem Studio erklärte sich bereit, die Abteilung zu übernehmen und die Jugendlichen anzuleiten.

Schulz erklärte, damit werde das Angebot für diese Altersgruppe vergrößert, für die es in der Gemeinde recht wenig gebe. Allerdings stieß sich die Mehrheit der Gemeinderäte an der Tatsache, dass der Zuschuss an das Fitness-Studio gezahlt werden soll, und diskutierte lange darüber, ob diese Zuschuss-Form generell sinnvoll sei. Joachim Fürst, Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler, kritisierte: „Sie haben uns das in kleiner Runde erklärt, aber ich kann mich dafür nicht erwärmen.“ Er war der Meinung, dass die Gemeinde schon genug mache und nicht jede Sportart bedient werden könne. Matthias Seitz (SPD) sah das anders: „Ich finde es wichtig, dass wir auch für die Jugendlichen etwas anbieten, die sich vom Mannschaftssport verabschieden.“ Viele Jugendliche hätten schon Haltungsschäden. „Die Ausgabe für die Gemeinde ist überschaubar.“

Parteikollege und Fraktionsvorsitzender Jörg Schmitt ergänzte: „Das ist ein Win-Win-Modell.“ Er regte an, das Projekt auf drei Jahre zu begrenzen, um dann schauen zu können, wie es läuft. Ob dieses Angebot nur für Ostracher Bürger gelte, wollte Alois Müller von der CDU wissen. Als das bejaht wurde, regte Parteikollege Wolfgang Richter an, dies auf auswärtige Schüler zu erweitern, die nach Ostrach kommen. „Das werden Einzelfälle sein, weil sie vom Alter her nicht mehr hier zur Schule gehen, aber ich nehme das gerne mit auf“, argumentierte der Bürgermeister. Bedenken kamen von weiteren Ratsmitgliedern der Freien Wähler. Markus Uhl betonte: „Wir müssen uns bewusst sein, dass dann auch andere Vereine kommen“ Schulz versicherte: „Es ist ein ungewöhnliches Modell, da stimme ich Ihnen absolut zu.“ Aber es habe eine Aufgabenstellung gegeben, für die er eine Lösung gesucht habe.

Regionale Produkte von Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein auf SÜDKURIER Inspirationen. Gleich Newsletter abonnieren und sparen!
Regionale Kalender 2017
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Ostrach-Tafertsweiler
Ostrach
Ostrach
Ostrach
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren