Mein

Ostrach Gemeinde Ostrach baut Storchennest auf Rathausdach

Mehrere Störche sollen in der neu errichteten Umgebung nisten.

An Ostrachs blauem Frühlingshimmel herrscht sei Wochen Unruhe. Mehrere Störche suchen eine neue Heimat und versuchen, allerdings ohne Erfolg, die angestammte Familie auf dem „Hirsch“zu vertreiben. Nun sind sie seit einigen Tagen dabei, auf dem Kreuz der St. Pankratiuskirche ein Nest zu bauen und das kann für die Umgebung gefährlich werden. Die Gemeinde hat schnell reagiert und sich, im Einvernehmen mit der Storchenbeauftragten Ute Reinhardt, für die Errichtung eines Nestes auf dem Rathausdach entschieden.

Die Firma Saile in Levertsweiler hat bereits Erfahrung und zimmerte schnell das Unterlagegerüst und darauf ein, aus Weiden geflochtenes Nest. Die neue Storchenheimat wurde bereits unter Kraneinsatz an Ort und Stelle aufgebaut. Angesichts des fortgeschrittenen Nestbaues auf dem Kirchenkreuz bleibt allerdings zu hoffen, dass das neue Storchenpaar auf das benachbarte Rathaus umsiedelt. Wenn nicht, was dann?

Ihre Meinung ist uns wichtig
Hervorragende Weine vom Bodensee
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Ostrach
Ostrach
Ostrach
Ostrach
Ostrach
Ostrach
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren