Ostrach 34 Realschüler feierten ihren Abschied von der Schule

Einen hervorragenden Gesamtdurchschnitt von 2,3 erreichten die 34 Entlassschüler der Realschule des Ostrachtalschulzentrums. Ulrike Dilger war mit der Note 1,0 die Schulbeste.

In der Buchbühlhalle feierten die 34 Realschüler der beiden Abschlussklassen mit Familien und dem Lehrerkollegium ihren Schulabschluss. Zuvor gab es einen feierlichen Dankgottesdienst in der Pfarrkirche St. Pankratius. Die Halle war feierlich dekoriert und in der Mitte hatte man einen roten Teppich ausgelegt. Auf diesem schritten zum Auftakt die 34 Absolventen paarweise in die Halle und wurden mit viel Beifall begrüßt. Dafür gab es auch allen Grund, denn alle 34 Schüler der beiden Klassen haben die Prüfungen bestanden. Und dies mit einem besonders guten Durchschnitt von 2,3. Auch Englisch-Lehrerin Gabriele Schuler war voll des Lobes für ihre Schützlinge. "Es war eine ganz tolle Klasse und es war ein wirkliches Vergnügen sie zu unterrichten. Sie waren sehr sozial, auch untereinander", lautete ihr positives Gesamturteil über die jungen Leute. Auch die beiden Klassenlehrerinnen attestierten ihren Schützlingen nur Gutes. So bezeichnete Arnhild Schuchert die 10b zwar als "Halodris", aber doch als ihre Lieblingsklasse. Gabriele König, Klassenlehrerin der Parallelklasse, sah ihre Schüler als sehr verschwatzt aber auch richtig nett. "Es war eine ganz tolle Klasse und ihr habt mir die Arbeit richtig leicht gemacht", lautete ihr Gesamturteil. Und um das ganze positive Urteil noch zu unterstreichen, übernahm eine zusammengewürfelte Gruppe von Jungmusikern der Entlassschüler sogleich den nächsten Programmpunkt des Abends. Sie spielten ein Medley vieler bekannter "ABBA"-Titel. Den Zuschauern gefiel es so gut, dass die Schüler um eine Zugabe nicht herumkamen.

Als Stärkung gab es anschließend ein gemeinsames Essen mit Schnitzel, Maultaschen oder Salat, bevor Schulleiter Bernhard Weh das Mikrofon übernahm. "Jetzt heißt es, mehr Selbstverantwortung zu übernehmen", appellierte er die Schüler mit Blick auf ihren nächsten Lebensabschnitt. So informierte er die Anwesenden, dass 13 Schüler eine duale Ausbildung beginnen werden, 18 eine weiterführende Schule besuchen und drei Schüler zunächst ein freiwillilges soziales Jahr absolvieren. Er lobte, dass die Absolventen ihr Versprechen, beim Abschlussscherz alles sauber zu verlassen, völlig eingehalten haben. Für den scheidenden Schulleiter war dies die letzte Entlassfeier und er orakelte: "Ich habe das Gefühl, dass diese Abschlussfeier die schönste wird, die ich je erlebt haben werde." Auch Wolfgang Gnannt, Vorsitzender des Elternbeirats, war voll des Lobes. "Es tut mir leid, heute zu euch Adios zu sagen. Die Welt wartet auf euch und die Wirtschaft freut sich auf junge Fachkräfte", machte er den Schülern zugleich Mut für die Zukunft. Mit einem Sketch strapazierten einige Schüler dann die Lachmuskeln des Publikums noch heftig, bevor die Übergabe von Zeugnissen und Preisen den Höhepunkt des Abends bildete. Jeweils fünf Schüler der beiden Klassen erhielten eine Belobigung für ihre Noten zwischen 1,9 und 2,2. Zudem gab es Preise für herausragende Leistungen in einigen Teilbereichen und bis zu einer Gesamtnote von 1,8. Hier konnte dann Ulrike Dilger ganz besonders auf sich aufmerksam machen. Sie erreichte als Schulbeste die Traumnote 1,0 und erhielt für ihre Leistungen einen Buchgutschein. Den Abend rundete eine Diaschau ab, die die letzten sechs Jahre der Absolventen auf der Realschule des Ostrachtalschulzentrums nochmals Revue passieren ließ.

Auszeichnungen

Die erfolgreichsten Realschüler des Reinhold Frank-Schulzentrum Ostrach. Belobigungen erhielten Schüler, die im Gesamtergebnis eine Note zwischen 1,9 und 2,2 erreicht haben.

Klasse 10a: Oliver Rausch, Mona Paulina Bauknecht, Lisa-Marie Reichle, Lucas Dornfried und Viktoria Zeiler.

Klasse 10b: Julia Schuler, Daniel Harder, Simon Muffler, Julia Burth und Helena Heilborn.

Preise in Form einer Urkunde und eines Gutscheins gab es für die jeweils Klassenbesten für herausragende Leistungen in einigen Teilbereichen und für eine Gesamtnote bis 1,8.

Hervorragende Gesamtnote:

Klasse 10a: Tobias Neher und Julia Sibylle Ibele.

Klasse 10b: Ulrika Dilger, Franziska Kunze, Dominik Knoll und Andreas König.

Schulbeste: Ulrika Dilger

Sonderpreise:

Mathematik: Lisa-Marie Reichle

Wirtschaftspreis im Fächerverbund EWG: Andreas König

Fächerübergreifende Kompetenzprüfung

Thema Sport und Gesundheit: Ulrika Dilger, Franziska Kunze und Julia Schuler

Thema Biogas: Andreas König

Thema Landwirtschaft: Dominik Knoll

Preis im Fach Technik: Andreas König

Sonderpreis Soziales Engagement: Mona Paulina Bauknecht und Tobias Neher

Literaturpreis: Ulrika Dilger

(ror)

Ihre Meinung ist uns wichtig
Hervorragende Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Ostrach
Ostrach
Ostrach
Ostrach
Ostrach
Ostrach
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren