Mein

Southside "Helga!" - Warum dieser Name auf jedem Festival zu hören ist

Auf dem Southside wird nicht nur gemeinsam Musik gehört. Tausende Besucher bilden eine Kleinstadt, mit eigener Müllabfuhr, Getränkeversorgung und spezifischen Bräuchen. Wir haben uns angeschaut, worin der "Helga"-Ruf seinen Ursprung hat.

"Helga!" - den Namen kennen vermutlich besonders Festivalbesucher sehr gut. Ob auf dem Southside, beim Wacken Openair oder dem Hurricane-Festival: Überall gibt es Besucher, die lauthals nach Helga suchen. Aber was hat es damit eigentlich auf sich?

Sucht man in der Vergangenheit, findet man viele Indizien auf den Ursprung der Helga-Rufe: Ein Programmierer in Bremen behauptete in einem Interview, den Namen 1999 auf dem Hurricane-Festival als erster in die Welt hinausgeschrien zu haben. Jedoch hörten Festival-Besucher die Rufe schon vor 1999, etwa in Roskilde und bei Rock am See in Konstanz.

Weitere Gründungsmythen beziehen sich auf einen Streit um eine Dose Ravioli auf dem Bizarre-Festival 1992 oder einen verregneten Tag auf dem Hurricane-Festival. Der sollte durch das Hochdruckgebiet "Helga" erlöst werden, woraufhin die Leute begannen, das bessere Wetter mit Namensnennung herbeizurufen. Das hat damals übrigens nicht funktioniert.

Der wahre Ursprung verliert sich jedoch im Festivalgetümmel und ist schwerlich zu rekonstruieren. Eventuell war ja auch tatsächlich einfach mal ein Besucher auf der Suche nach seiner Freundin Helga. Auf jeden Fall schön und witzig, dass es ihn gibt, den Helga-Ruf.

Und so hört sich das an:

Ihre Meinung ist uns wichtig
Mehr zum Thema
Southside in Neuhausen ob Eck: Das Southside-Festival in Neuhausen ob Eck hat sich zur festen Größe in der süddeutschen Musikfestival-Landschaft entwickelt. In unserem Themenpaket finden Sie alle Beiträge und News.
Hervorragende Weine vom Bodensee
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Neuhausen ob Eck
Southside
Neuhausen ob Eck
Neuhausen ob Eck
Neuhausen ob Eck
Neuhausen ob Eck
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren