Mein

Meßkirch Meßkircher Badminton-Mannschaft holt den Meistertitel in der Bezirksliga

Am letzten Spieltag der Bezirksliga kämpft das Team gemeinsam und erobert Tabellenspitze

"Wir schaffen das" lautete das Motto der ersten Mannschaft der Meßkircher Badminton Abteilung des Turnvereins beim letzten Spieltag am vergangenen Samstag in der Zehn-Dörfer-Halle in Wald.

Die Gegner in der Bezirksliga waren die Mannschaften aus Bad Saulgau und Pfullendorf. Ein zweimaliger 5:3-Sieg reichte der engagierten ersten Meßkircher Mannschaft, um am Ende Tabellenführer und Meister der Runde zu sein. Es schien der Tag der Doppelspiele und der Damen zu sein. Alle Punkte konnten durch das erste und zweite Doppel der Herren, das Damendoppel sowie das Mixed-Doppel und das so wichtige Dameneinzel entschieden werden.

Die verlorenen Einzelspiele der Herren waren allerdings ebenso hart umkämpft und endeten zumeist in drei Sätzen. Spielführer Holger Kohli war äußerst zufrieden: “Super Team, egal wer die Punkte holt, am Ende zählt die Leistung der Gemeinschaft sowie die Freude und die Leichtigkeit im Spiel. Das hat uns in dieser Runde ausgezeichnet." Weiter erklärt er: "Im folgenden Jahr besteht die Chance für die Mannschaft, eine Klasse höher in der Landesliga zu spielen", was eine neue Herausforderung wäre, die im Team noch besprochen werden soll. Leicht zeitversetzt spielte die zweite Mannschaft von Meßkirch gegen die Gegner der ersten Mannschaft. Leider stand es für dieses Team am Ende 5:3 für Pfullendorf und 8:0 für Bad Saulgau.

Getreu dem Motto "Feste feiern wie sie fallen" wurde an diesem Abend noch die Meisterschaft mit beiden Meßkircher Teams bis zu später Stunde ordentlich gefeiert. Hartmut Stadler, Vorsitzender der Badminton-Abteilung, sagt: "So schön der sportliche Erfolg ist, so wichtig ist das gemeinschaftliche Miteinander im Verein. Sollten wir nächstes Jahr in der Landesliga mitmischen, freue ich mich auch über mehr interessierte Zuschauer an den Heimspieltagen." Ein kleiner Wermutstropfen bleibt, denn sollte die erste Mannschaft eine Klasse höher spielen, wären die erste und zweite Mannschaft getrennt unterwegs, gegenseitige Tipps und Unterstützungen würden somit wegfallen. Zum Glück gibt es das Feiern danach.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Hervorragende Weine vom Bodensee
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Meßkirch
Meßkirch
Meßkirch
Meßkirch
Meßkirch
Meßkirch
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren