Mein

Meßkirch Haushaltsplan: Keine neuen Freizeitangebote für 2016

Bei der Freizeitgestaltung von Kindern und Jugendlichen wird es im neuen Jahr keine großen Veränderungen geben. Die Ergebnisse der Umfrage an den weiterführenden Schulen der Stadt, nach den Wünschen der Heranwachsenden, sind jedenfalls nicht in den Entwurf des Haushalts 2016 miteingeflossen.

Weder ein Abenteuerspielplatz im Hofgarten, über den der Gemeinderat im vergangenen Jahr mehrfach beraten hatte, noch der Bau einer Skateranlage – ein Wunsch, für den sich bei der Umfrage der Schulsozialarbeit ein großer Bedarf abgezeichnet hatte – sind in den Haushaltsplanungen für 2016 enthalten, die heute Abend im Gemeinderat beraten werden sollen.

Das Warten auf neue Freizeitangebote geht weiter

Lediglich in der mittelfristigen Finanzplanung der Stadt bis ins Jahr 2019, heißt es so in der Vorlage für die heutige Gemeinderatssitzung, dass im Jahr 2018 für einen neuen Spielplatz begrenzte Mittel in Höhe von 60 000 Euro im Haushalt berücksichtigt werden sollten. Nach der Vorstellung eines Spielplatz-Konzepts durch eine Mitarbeiterin der pädagogischen Ideenwerkstatt „Bagage“ im Gemeinderat im vergangen Oktober, hatte in dem Zusammenhang indessen noch eine andere Summe im Raum gestanden: Bei einem Durchschnittspreis von 100 Euro pro Quadratmeter Spielplatz-Kosten war bei der Sitzung angesichts einer Fläche von 2000 Quadratmeter für den Fall einer Verwirklichung von Kosten über rund 200 000 Euro ausgegangen worden. Im vergangenen Jahr waren indessen 8000 Euro Planungskosten für einen Spielplatz im Haushalt enthalten gewesen.

Nach der Umfrage in den weiterführenden Schulen der Stadt hatte neben einer Skateranlage beispielsweise auch noch der Bau eines Basketball- und Streetballplatzes mit auf Wunschliste gestanden. Bürgermeister Arne Zwick hatte nach der Veröffentlichung der Umfrage-Ergebnisse dann Anfang Oktober festgestellt, dass nun die Gemeinderäte aufgerufen seien, sich ihre Gedanken über die Resultate zu machen und dass Umsetzungspläne in die Beratungen für den Haushalt 2016 mit einfließen könnten. Die Verwaltung werde sich darum bemühen auszuloten, was umsetzbar ist und die Ergebnisse der Umfrage sollten nicht in der Schublade verschwinden, hatte er versprochen.


Ausblick-Serie

Was wird im neuen Jahr 2016 wichtig werden? Wann und wie soll sich das Leben in der Stadt verändern? Diesen Fragen geht die Lokalredaktion Meßkirch in einer vierteiligen Serie zum Jahresbeginn nach, die in unregelmäßigen Abständen erscheint. Nachdem es bislang bereits um "Kultur und Unterhaltung" sowie um die "Stadtentwicklung" ging, steht nun noch die letzte Folge der Serie aus. Darin wird es um die Pläne auf der Klosterstadt-Baustelle "Campus Galli" für das Jahr 2016 gehen. 

Stimmungsvolle Adventsdeko, Geschenkideen für Weihnachten und vieles mehr bei SÜDKURIER Inspirationen. Jetzt Newsletter abonnieren und 10 € Gutschein sichern!
Auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken ?
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Meßkirch
Meßkirch/Sigmaringen
Meßkirch
Meßkirch
Meßkirch
Meßkirch
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren