Meßkirch Bildungswerk: Werner Fischer stellt Tagebücher aus dem Ersten Weltkrieg vor

Im Anschluss an die Ausstellung „Grüße von der Front“ in der Kreisgalerie im Meßkircher Schloss startet das Bildungswerk eine Vortragsreihe mit Werner Fischer am Donnerstag, 19. Februar, 19.30 Uhr im Haus der Musik.

Im Zentrum stehen die Kriegstagebücher des Meßkircher Steinbildhauers Fritz Enzenroß aus den Jahren 1914 bis 1918, heißt es in einer Mitteilung des Bildungswerks. Der erste Vortrag, der sich mit den Aufzeichnungen von August 1914 bis Dezember 1915 befasst, stehen die Einberufung Enzenroß‘ als Wehrmann, seine anfängliche Begeisterung für den Krieg, die ersten Arbeitseinsätze in Frankreich, die ersten brutalen Erfahrungen mit Trommelfeuer, die pausenlosen französischen Angriffe sowie seine wachsende Ernüchterung im Zentrum. Daneben schreibt Enzenroß über Sitten, Land und Leute.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Einzigartige Geschenke von Bodensee und Schwarzwald
Neu aus diesem Ressort
Meßkirch
Meßkirch
Meßkirch
Meßkirch
Meßkirch
Meßkirch
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren