Nachrichten aus Meßkirch

Aktuell geht die Landesregierung von einer Biberpopulation von 3500 bis 4000 Tieren in Baden-Württemberg aus. <em>Bild: privat</em>

27.07.2017 | Meßkirch

Biber legt Schienenverkehr auf Ablachtalbahn lahm

Der Sigmaringer Landtagsabgeordnete Klaus Burger (CDU) hat in einer mündlichen Anfrage in der letzten Plenarsitzung des baden-württembergischen Landtags die Landesregierung befragt, ob, aufgrund der Probleme bei der Verkehrsführung der Ablachtalbahn durch Biberschäden, Sonderregelungen zur Vergrämung der Biber infrage kommen.
Geistergleis in Meßkirch: Der meiste Verkehr auf der Ablachtalbahn findet zwischen Mengen und Krauchenwies statt. Weiter, bis nach Sauldorf, kommen nur sehr wenige Züge. <em>Bild: Gregor Moser</em>

26.07.2017 | Meßkirch/Stockach/Mengen | Exklusiv

Diskussion um die Ablachtalbahn

In der aktuellen Denkschrift des Landesrechnungshofs wird der fünf Millionen Euro-Zuschuss aus dem Konjunkturpaket II im Jahr 2009 an die Ablachtalbahn kritisiert. Auf der Strecke zwischen Sauldorf und Stockach gebe es keinen Schienenverkehr. Politiker aus der Region sprechen sich dennoch dafür aus, auch in Zukunft in den Erhalt der Bahn zu investieren und für deren Ausbau Sorge zu tragen.

Egal wie prominent, beim Spectaculum werden auch Prominente hart rangenommen. So entging im Jahr 2013 der damalige Landrat Dirk Gaerte nicht dem harten Zugriff der Landsknechte. <em>Archivbild: Hermann-Peter Steinmüller</em>

18.07.2017 | Stetten am kalten Markt

Stetten bittet zum Mittelalterfest Spectaculum

Der Countdown läuft: Am Freitag um 19 Uhr beginnt das 6. Stettener Spectaculum. Wenn ab 17 Uhr die ersten Gäste eingelassen werden, liegt hinter den Verantwortlichen eine monatelange Vorarbeit. Es sind nicht nur die unmittelbaren Mitarbeiter des Organisationskomitees um Harald Dreher. Viele Vereine und ihre ehrenamtlichen Helfer kümmerten sich in den vergangenen Wochen und Monaten um die Vorbereitungen. Doch die Mühen sind am Wochenende vergessen. Dann haben nämlich im Herzen der Garnisonsgemeinde Hexen, Ritter, Zauberer, Landsknechte, fahrende Händler und Gaukler das Sagen.
Waren die Hauptakteure des Musicals "König Keks" gerade nicht als Schauspieler auf der Bühne in Aktion, rückten sie in die Reihen des Chors.

14.07.2017 | Meßkirch

Martin-Heidegger-Gymnasium: Fünft- und Sechstklässler begeistern mit Musical "König Keks"

Das Musical von Chor und Theater-AG der Unterstufe am Martin-Heidegger-Gymnasium mit rund 100 Mitwirkenden ist ein alljährlicher Höhepunkt zum Schuljahresende für die Fünft- und Sechstklässler. Ein halbes Jahr hatten sie motiviert und engagiert auf die Aufführungen von "König Keks" hingearbeitet, Texte geübt, gebastelt, getanzt und gesungen, was die Kehle hergab. In zwei voll besetzten Vorstellungen in der Halle am Feldweg wurden sie dafür mit begeistertem Applaus belohnt.
Vorne von links: Laura Schneider, Nathalie Restle, Markus Seiberth und Ronja Bleikamp erhielen für ihre Abschlussleistungen einen Preis. Mitte v.l. Raphael Möller, Andreas Bleikamp, Nikita Sudakov, Maria Seiberth, Lea Degen, hinten v.l. Jason Kefalas und Sarah Digel eine Belobigung. .Die Klassenlehrer Helmut Weißhaupt (hinten), Stefanie Haug (Mitte rechts) und Schulleiterin Gabriele Weiß (2.v.r.) freuen sich über die Leistungen.

13.07.2017 | Meßkirch

Schule des Lebens beginnt

36 Neunt-und Zehntklässler verlassen die Conradin-Kreutzer-Werkrealschule. Somit endet für sie das bisher vertraute schulische Leben. In einer Feierstunde in der Aula der Schule erhielten sie ihre Zeugnisse und Preise. Mit dem bekannten Rolf-Zuckowski-Lied "Alte Schule, altes Haus" verabschiedeten sich die Schüler. Die Fünftklässler unterstützten beim Gesang, Lehrerin Petra Löffler begleitete auf der Gitarre.
Regiostars

Ihre Regiostars in Meßkirch