Mein
12.07.2012  |  0 Kommentare

Krauchenwies Schlafend in Hauseingang geprallt

Krauchenwies -  Autofahrer muss Führerschein abgeben, weil er auf gerader Strecke von der Straße abkommt.


Ein 62-jähriger Autofahrer musste Donnerstagnacht seinen Führerschein abgeben. Wie die Polizei berichtet, war der Mann gegen 00.40 Uhr auf einem geraden Streckenabschnitt in der Ortsdurchfahrt Göggingen nach links von der Fahrbahn abgekommen, hatte eine Straßenlaterne umgelegt, zwei Gartenzäune gestreift und war schließlich gegen eine Hauseingangstreppe geprallt. Der Mann blieb dank Airbag unverletzt, das Auto wurde beschädigt. Nach eigenen Angaben war er am Steuer eingeschlafen. Den Gesamtschaden beziffert die Polizei auf etwa 29 000 Euro. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft musste er seinen Führerschein abgeben. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ein.

Korrektur-Hinweis Korrektur-Hinweis melden Korrektur-Hinweis
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Schreiben Sie Ihre Meinung
Überschrift
Text


noch 1000 Zeichen


Informiert bleiben:
 Bei jedem neuen Kommentar in dieser Diskussion erhalten Sie automatisch eine Benachrichtigung
Unsere Community-Regeln

Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014