Mein
 

Krauchenwies Schlafend in Hauseingang geprallt

Autofahrer muss Führerschein abgeben, weil er auf gerader Strecke von der Straße abkommt.

Ein 62-jähriger Autofahrer musste Donnerstagnacht seinen Führerschein abgeben. Wie die Polizei berichtet, war der Mann gegen 00.40 Uhr auf einem geraden Streckenabschnitt in der Ortsdurchfahrt Göggingen nach links von der Fahrbahn abgekommen, hatte eine Straßenlaterne umgelegt, zwei Gartenzäune gestreift und war schließlich gegen eine Hauseingangstreppe geprallt. Der Mann blieb dank Airbag unverletzt, das Auto wurde beschädigt. Nach eigenen Angaben war er am Steuer eingeschlafen. Den Gesamtschaden beziffert die Polizei auf etwa 29 000 Euro. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft musste er seinen Führerschein abgeben. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ein.

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten bequem per E-Mail. Bestellen Sie Ihren persönlichen SÜDKURIER-Newsletter jetzt vollkommen kostenlos!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Krauchenwies
Krauchenwies
Krauchenwies
Krauchenwies
Krauchenwies
Krauchenwies
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren