Herdwangen-Schönach Vertrauen durch Verbrauchernähe

Passend zum 25-jährigen Bestehen der Hofgemeinschaft Heggelbach wurde dort am Samstag der „Öko-Sommer“ eröffnet. Thomas Schmid, einer der sechs Gesellschafter der Hofgemeinschaft, freute sich besonders, den neuen baden-württembergischen Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Alexander Bonde, in Heggelbach begrüßen zu dürfen.

Der neue grüne Landwirtschaftsminister Alexander Bonde (Dritter von links) in der Runde der Gäste bei der Feier zum 25-jährigen Bestehen der Hofgemeinschaft Heggelbach.
Der neue grüne Landwirtschaftsminister Alexander Bonde (Dritter von links) in der Runde der Gäste bei der Feier zum 25-jährigen Bestehen der Hofgemeinschaft Heggelbach. | Bild: Bild: Hug

Denn, was passt besser zu einem Demeter-Betrieb wie die Hofgemeinschaft Heggelbach als ein grüner Landwirtschaftsminister!

„Bei uns geht's nur miteinander“, betonte Schmid. So hat sich nicht nur auf dem Hof selbst eine „tolle Gemeinschaft gegründet aus Jung und Alt“, auch die „Ideen einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit“ mit anderen Öko-Anbauverbänden sei in die Tat umgesetzt worden. Weiteren Auftrieb werde das ökologische Wirtschaften durch die neue grün-rote Landesregierung erhalten.

Landwirtschaftsminister Bonde führte aus, Ziel der neuen Landesregierung sei es, den Anteil der Öko-Anbaufläche in Baden-Württemberg auszubauen. Es zeige sich immer mehr – nicht zuletzt an Veranstaltungen wie dieser oder der „Gläsernen Produktion“ – dass „essen auch Vertrauenssage ist“. Vor 25 Jahren, blickte Bonde auf das Gründungsjahr der Hofgemeinschaft zurück, habe durch Tschernobyl und dessen Folgen große Verunsicherung bei den Verbrauchern geherrscht. Heute gebe Ehec den Verbrauchern Anlass zur Verunsicherung, wobei – betonte der Minister – die Dimensionen beider Ereignisse nicht vergleichbar seien. Gegenpol zu dieser Verunsicherung stellen Produzenten dar, die Einblicke in ihre Produktionsweise geben, die verbrauchernah wirtschaften und somit Vertrauen in die Qualität ihrer Erzeugnisse schaffen. Viele Menschen in Baden-Württemberg fragten gezielt ökologisch und regional erzeugte Produkte nach, sagte der Minister. Die Nachfrage nach Bioprodukten sei weitaus höher als das Angebot, weswegen Bioprodukte importiert werden müssen. Dies wolle die neue Landesregierung ändern.

Bio in Verbindung mit regional sei optimal, bekräftigte Bonde. Der Öko-Landbau solle vorangetrieben werden, ohne jedoch den konventionellen Landbau schlecht zu reden. Bonde kündigte den Wiedereinstieg in die Umstiegsverträge an. Das bedeutet, die von der bisherigen Landesregierung abgeschaffte Unterstützung für Betriebe, die auf Öko-Anbau umsteigen wollen, wieder einzuführen. Außerdem wolle man die Vermarktung im Öko-Landbau vorantreiben. Die Hofgemeinschaft Heggelbach bietet ein Paradebeispiel, wie gemeinsames Wirtschaften in geschlossenen Kreisläufen funktioniert und globale Verantwortung mitgetragen wird, wenngleich die „Heggelbacher ja keine ganz einfachen“ seien, wie Clemens Fischer, Vorsitzender von Demeter, scherzte. Sie haben immer noch Zeit, andere „mit ihren Ideen zu begeistern, oder bisweilen zu überfallen“.

Auch Herdwangens Bürgermeister Ralf Gerster werde noch viel Freude mit den Heggelbachern haben. Bisher, freute sich Schmid, habe die Gemeinde Herdwangen bei den Vorhaben der Hofgemeinschaft immer mitgezogen. Bei dem offensichtlichen Erfolg der Hofgemeinschaft und den vertrauenswürdigen Produkten, die hier mit viel Liebe erzeugt werden, ist dies kaum verwunderlich. Anfangs wurden die Gründer der Gemeinschaft wohl noch zuweilen belächelt, doch heute, nach 25 Jahren, lache nur noch die Sonne über ihnen. Grund zu lachen haben die Verbraucher dennoch, da sie hier hautnah erleben können, was Ökolandwirtschaft bedeutet. Dies sei ein Ziel des von der AOL durchgeführten „Öko-Sommers“, wie Vorsitzender Berthold Weber erklärte, der selbst praktizierender Bio-Landwirt ist.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Hervorragende Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Herdwangen-Schönach
Pfullendorf
Herdwangen-Schönach
Herwangen-Schönach
Herdwangen-Schönach
Herdwangen-Schönach
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren