Mein

Nachrichten aus Beuron

Der "Tag der Beuroner Gärten" lockte auch ganz junge Besucher an. Die kleine Blumenfreundin Laura, neben ihr Bruder Lucas, war ganz besonders stolz auf ihren Gewinn bei der Tombola.

19.06.2017 | Beuron

Gärten öffnen sich beim "Tag der Beuroner Gärten"

Zum zweiten Mal wurde der "Tag der Beuroner Gärten" abgehalten und zum zweiten Mal wurde die Veranstaltung zu einem großen Erfolg. Wenn das große, anthrazitfarbene Tor zu den klösterlichen Gärten von Bruder Markus geöffnet wurde, strömten am Sonntag Hunderte Besucher hinein, um die sonst verschlossenen Anlagen zu bestaunen.
Schafhalter Alois Klett mit seiner Esel-Dame Lilly, die erfolgreich gegen den Luchs kämpfen soll, wie Klett sagt. <em>Bilder: Hermann-Peter Steinmüller</em>

02.06.2017 | Beuron

Mit Esel und Hund gegen den Luchs

Noch liegt keine offizielle Bestätigung aus Stuttgart vor, aber auch der Luchs-Beauftragte der Kreisjägervereinigung geht davon aus, dass der Luchs "Friedl" eindeutig als Verursacher des zweiten Risses am 21. April in Beuron-Thiergarten verantwortlich ist. Bereits in der Woche zwischen Weihnachten und Neujahr hatte "Friedl" in Leibertingen mehrere Schafe und Ziegen gerissen. Wie stehen die beiden Schafhalter nun zu der Frage, wie man mit dem Luchs umgehen soll. Sprechen sie das Wort für die Bejagung?

26.05.2017 | Beuron

Frau stürzt beim Klettern fünf Meter tief

Verletzt wurde eine Kletterin am Donnerstag um die Mittagszeit beim Abstieg im Felsen "Eigerturm". Die Frau, die gemeinsam mit einem Begleiter kletterte, fiel beim Abstieg in das Kletterseil und stürzte dabei aus bislang nicht geklärter Ursache etwa fünf Meter in die Tiefe, teilt die Polizei mit.

26.05.2017 | Beuron

Kurzschluss löst Heckenbrand aus

Während Dacharbeiten an einem Gebäude in der Bahnhofstraße mit einem Baukran kam es am Mittwoch gegen 15 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Kurzschluss in einer Oberleitung. Durch den Kurzschluss gab es einen Spannungsbogen, der eine neben dem Gebäude verlaufende Thujahecke in Brand setzte.
Manfred Frei (links) und Armin Eha (zweiter von rechts) werden bei den Teilvorstandswahlen bestätigt. Mit am Tisch sind (von links) Wolfgang Sessler, Günter Irion und Emil Laschinger.<em> Bild: Hermann-Peter Steinmüller</em>

15.05.2017 | Beuron

Donautal-Tourismus Hohenzollern und Walter Knittel sind aktiv für das Donauberglang

Werbung ist wichtig, aber längst nicht alles. Nur wenn Angebote, Service, Kundenorientierung, Gastfreundlichkeit und die Werbung national und international verzahnt sind, kann sich der Tourismus in der Donaubergland-Region weiter entwickeln und gegen die Mitbewerberregionen halten. Diese Grundsätze formulierte Walter Knittel bei der Jahresversammlung des Beuroner Tourismusvereins Donautal-Tourismus Hohenzollern im Käppeler Hof in Thiergarten.

27.04.2017 | Beuron

Verkade-Schau öffnet im Kloster Beuron

Das Kloster Beuron eröffnet die Ausstellung "Willibrord Verkade-Maler und Mönch-und seine Künstlerfreunde". Ab Sonntag, 7. Mai, werden die Arbeiten bis zum 29. Oktober zu sehen sein, teilt das Kloster mit. Die Ausstellung ist sonn- und feiertags von 11 bis 17 Uhr geöffnet.
Dieses Bild zeigt zwei Luchse in einem Wildpark. Ob einer ihrer Artgenossen für den Tod mehrerer Nutztiere im Donautal in der vergangenen Woche verantwortlich ist, ist derzeit noch unbewiesen. <em>Bild:</em><em>Feze</em>

25.04.2017 | Beuron

Luchs steht erneut unter Tötungsverdacht

In der Nacht auf Freitag, 21. April, sind auf Gemarkung von Hausen im Tal eine Ziege und zwei Schafe gerissen worden. Wie Armin Hafner, Meßkircher Hegeringleiter und Luchsbeauftragter des baden-württembergischen Landesjagdverbands, mitteilt, wurde noch am Freitag eine DNA-Analyse bei den getöteten Nutztieren genommen, um abzuklären, um welches Tier es sich bei dem Angreifer handelt.
Wenn Olaf Nägele (links) die Welt seiner Bücher erklärt, ist ihm die Aufmerksamkeit seiner Zuhörer sicher. <em>Bild: Hermann-Peter Steinmüller</em>

05.02.2017 | Beuron

Tobelhaus: Olaf Nägele präsentiert Krimihumor auf gut Schwäbisch

Er hat zwei Erkennungsmerkmale, der Olaf Nägele aus Esslingen. Das äußere Erkennungszeichen ist wie einst bei Helmut Schmidt eine Mütze. Keine Prinz-Heinrich-Mütze wie beim Alt-Kanzler, sondern eine Mütze, wie sie früher amerikanische Zeitungsjungen trugen. Das andere Erkennungsmerkmal sind Texte und Romane auf Hochdeutsch und Schwäbisch, gut durchdacht und exzellent formuliert. Davon konnte sich die Handvoll Besucher überzeugen, die am Wochenende auf Einladung des Kultur-Fördervereins ins Tobelhaus gekommen waren.
Beurons Bürgermeister Raphael Osmakowski-Miller bescheinigte der Hausener Wehr "eine gute Arbeit". Für die nahe Zukunft stellte er ein neues gemeinsames Fahrzeug in Aussicht.

30.01.2017 | Beuron

Feuerwehr in Hausen freut sich über drei Neuzugänge

Trotz der bemerkenswerten Bergung, der in Beuron angelandeten Wasserleiche, war das Jahr 2016 für die Feuerwehr in Hausen ein eher ruhiges Jahr, bilanzierte Bürgermeister Raphael Osmakowski-Miller bei der Hauptversammlung der Wehr. Für die Zukunft stellte er den Kauf eines Fahrzeugs in Aussicht.
Die politische Gemeinde Beuron, hier ein Blick auf die verschneite Klosteranlage, investiert in diesem Jahr rund 1,1 Millionen Euro für ihre Infrastruktur. <em>Bild: Hermann-Peter Steinmüller</em>

20.01.2017 | Beuron

Beuron investiert 1,1 Millionen Euro

Eine satte Zuführungsrate von 64 000 Euro und trotz einer Investitionssumme von 1,1 Millionen Euro der Verzicht auf neue Kredite – das sind zwei der wichtigsten Kennzeichen des neuen Haushaltes der Gemeinde Beuron. Am Mittwoch stimmten die Ratsmitglieder einstimmig für das Zahlenwerk. Die kommunalen Schulden konnten im Vorjahr um rund 11 700 Euro auf 138 000 Euro gesenkt werden.
Helfen beim Fischverkauf des Fischereivereins Thiergarten-Donau (von links): Willi Mühl, Fabian Artelt, Gerhard Mauz, Rudi Moll und Harald Seßler.

28.12.2016 | Beuron

Frische Forellen statt Weihnachtsgans

Der Fischereiverein Thiergarten-Donau hat am Tag vor Heiligabend beim vereinseigenen Fischerheim Forellen verkauft, um den Liebhabern von Fischen die Möglichkeit zu geben, anstatt der Weihnachtsgans oder des Weihnachtsbratens an den Feiertagen gerauchte oder frische Forellen zu verzehren.
Regiostars

Ihre Regiostars in Beuron