Stockach Schweizer Feiertag: Musikalische Stimmung auf fünf Bühnen

Das Stadtfest bietet vier Tage volles Programm am Schweizer Feiertag. Neben Musik kommt die Verpflegung durch Vereine und Gastronomen nicht zu kurz

In der Innenstadt spielt am Stadtfest wortwörtlich die Musik. Auf fünf Bühnen schallen verschiedene Musikrichtungen durch die Straßen. Vereine und Gastronomen verteilen sich um die Bühnen, damit die Wege zu Essen und Trinken kurz bleiben. Am Samstag wird an allen Spielorten von morgens bis abends Programm geboten. Wir geben einen Überblick über das vielseitige Programm am Schweizer Feiertag und die Bewirtung an den einzelnen Schauplätzen:

  1. Volksbank-Bühne am Marktplatz: Traditionelle Musik aus der Stadt prägt das Programm am Samstag auf dem Marktplatz, bevor am späten Abend rockige Töne der Coverband Crossage erklingen. Das Handharmonika Orchester Wahlwies sorgt um 10 Uhr mit modernen Rock- und Popstücken, lateinamerikanische Melodien sowie klassischen Stücken und Unterhaltungsmusik für den Auftakt. Von 12 bis 13 Uhr unterhalten die Schalmeien Weibsen Stockach das Publikum am Marktplatz, bevor der Musikverein Raithaslach-Münchhöf den Takt bis 15 Uhr angibt. Wenn der Eintracht-Chor Stockach um 15 Uhr die Bühne betritt, stehen nicht mehr Instrumente, sondern Stimmen im Vordergrund. Auf ihn folgt um 15.30 Uhr der Musikverein Zizenhausen. Für einen stimmungsvollen Abend möchte dann die Coverband Crossage sorgen. Die sieben Musiker bringen bekannte Rock- und Popsongs mit auf die Bühne. Für Essen und Getränke sorgen am Marktplatz bis 24 Uhr die Metzgerei Knoll, die Laufnarren und Alt-Stockacherinnen sowie das Bistro Brasil.
  2. Sparkassen-Bühne am Gustav-Hammer-Platz: Am Freitag beginnt das Stadtfest mit einem Höhepunkt. Papis Pumpels geben ein Heimspiel und eröffnen um 19 Uhr mit einer Open-Air Schlagerparty das offizielle Programm des Schweizer Feiertags. Musikalisch geht es am Samstag weiter ab 10 Uhr mit den Musikvereinen Hoppetenzell und Orsingen. Am Nachmittag übernehmen die Schalmeien Weibsen Stockach, die First-Firehill-Pipers, der Musikverein Wahlwies und die Oldie Band Veteranilli die Bühne. Ab 21 Uhr stimmt dann die Band Cocker Inspiration auf das Feuerwerk ein. Die Yetis sorgen gemeinsam mit dem Narrengericht und dessen Weinlaube an beiden Tagen bis 24 Uhr für Getränke und Essen.
  3. Aach Center Musikplatz am Kuony-Brunnen: Hier präsentiert sich am Samstag der Stockacher Musiknachwuchs. Die Musikschule Stockach zeigt um 10.30 Uhr ein Gruppenspiel, bevor das Schulorchester und das Jugendblasorchester auftreten. Auch auf dieser Bühne sorgen die Schalmeien Weibsen Stockach die First-Firehill-Pipers für Unterhaltung. Den Abschluss bildet um 14 Uhr die Stadtmusik Stockach. Bis 18 Uhr bietet die Musikschule Kaffee und Kuchen an und der Round Table Stockach-Überlingen sorgt ebenfalls für das leibliche Wohl.
  4. B-Free Jugendbühne in der Stabelstraße: Den Auftakt vor dem Jugendprogramm bilden die First-Firehill-Pipers und die Schalmeien Weibsen Stockach. Um 13 Uhr präsentiert sich das Akkordeon Orchester Zoznegg. Das Marionettentheater Zipfelmütze tritt um 15 Uhr besonders für die kleinen Besucher auf. Ab 17 Uhr hat die Stadtjugendpflege ein musikalisches Programm für die Jugend mit verschiedenen Nachwuchskünstlern zusammengestellt. Zunächst tritt der Liedermacher Marius aus Schwenningen um 17 Uhr auf. Um 18 Uhr folgt die Musikgruppe Welcome to the Fun House aus Donaueschingen. Helimoped aus Stuttgart unterhalten die Besucher ab 19.30 Uhr bevor Rabbit Mex Maschine aus Bonndorf ab 20.45 Uhr für einen rockigen Abschluss auf der Jugendbühne sorgen.
  5. Stadtwerke Musikplatz in der Goethestraße: Musikalisch wird die Goethestraße am Samstag von mehreren Musikvereinen aus der Region dominiert. Von 10.30 Uhr bis 19 Uhr treten die Musikvereine Nenzingen, Eigeltingen, Ludwigshafen, Winterspüren und Espasingen auf. Bis 21 Uhr versorgen die Naturfreunde Stockach und die Feuerwehr Mindersdorf die Zuhörer mit Essen und Getränken.

Um 22.30 Uhr findet am Samstag das große Feuerwerk am Dillplatz statt. Dort ist auch der Vergnügungspark aufgebaut, der am Freitag ab 15 Uhr und an den restlichen Tagen ab 14 Uhr geöffnet hat. In den Straßen findet ebenfalls ein buntes Programm statt. So hat der Verein Handel, Handwerk und Gewerbe wieder einen Straßenmarkt am Samstag organisiert (siehe S. 18) und die Stadtjugendpflege bietet ein Kinder- und Jugendprogramm auf dem Kirchplatz an. Auch das Stadtmuseum hat geöffnet und zeigt von 10 bis 18 Uhr die Ausstellung Joan Miró bis Otto Dix. Der Höhepunkt am Sonntag ist das Konzert von La Finesse im Bürgerhaus um 20 Uhr. Am Montag tritt um 10 Uhr und um 15 Uhr das Kindertheater Sturmvogel aus Reutlingen im Bürgerhaus auf und zeigt "Mein Freund Charlie" für Kinder ab vier Jahren.

Der Schweizer Feiertag

In Stockach hat der Schweizer Feiertag eine lange Tradition und findet seinen Ursprung bereits im Jahr 1499. Damals fand der Schwabenkrieg statt, der auch Schweizerkrieg genannt wird. In dieser Zeit wurde Stockach vom Nachbarland Schweiz belagert. Allerdings war diese Belagerung für die Schweizer erfolglos, denn der Markgraf von Baden verteidigte Stockach energisch vor den Gegnern. Den erfolgreichen Widerstand gegen die Schweizer Belagerung feierte die Stadt Stockach fortan mit einem großen Fest. In einer Andacht wurde zunächst mit einer Zeremonie ein Dank ausgesprochen, dass die Stadt alles unbeschadet überstanden hat. Im Anschluss drückten die Bewohner ihre Freude über den Triumph mit einer fröhlichen Feier aus. Dieses Fest fand über mehrere Jahrhunderte jedes Jahr statt. Daraus entwickelte sich dann das Stadtfest, das heute als Stockacher Schweizer Feiertag bekannt ist. Gefeiert wird immer Ende Juni mit einem Festwochenende in der Innenstadt. (lem)

Ihre Meinung ist uns wichtig
Einzigartige Geschenke von Bodensee und Schwarzwald
Neu aus diesem Ressort
Stockach
Stockach
Stockach
Stockach
Stockach-Mahlspüren im Tal
Stockach
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren