Mein
 

Kreis Konstanz Wie sich Bürger gegen illegale Container wehren können

Betroffene Grundstückseigentümer können die illegal aufgestellten Sammelcontainer mit Flatterband umwickeln und ein Warnschild anbringen. Dadurch würden sie unattraktiver für den Betreiber, rät die zuständige Stelle beim Landratsamt.

Schwierige Rechtslage: Sind private Grundstückseigentümer Opfer der unerlaubt aufgestellten Sammelcontainer, gibt es nur den zivilrechtlichen Weg. Meistens bleibt der Eigentümer dann auf den Entsorgungs- oder Einlagerungskosten sitzen. Petra Reiner vom Amt für Abfallrecht und Gewerbeaufsicht beim Landratsamt Konstanz gibt betroffenen Grundstückseigentümern folgenden Rat: Den illegal aufgestellten Kleidercontainer mit rot-weißem Absperrband umwickeln und ein Schild am Container anbringen: „Achtung! Unerlaubt aufgestellter Container, nichts einwerfen.“ Dadurch wird der Standort für den Betreiber unattraktiv und der Container verschwindet oft schnell wieder. Das Geschäftsmodell der illegalen Containeraufsteller funktioniert nur so lange Menschen dort etwas einwerfen.

Wichtige Einnahmequelle: Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) ist eine jener karitativen Einrichtungen, die seit Jahren Altkleidersammlungen durchführt. „Auch wir verkaufen einen Teil der Ware“, gibt DRK-Kreisgeschäftsführer Patrik Lauinger offen zu. Seit Jahren arbeite man mit einem zertifizierten Textilverwerter in Norddeutschland zusammen. Ein Teil der Textilien wird entsorgt, ein Teil kommt in die Kleiderkammern des DRK und in Secondhand-Läden. Dafür bekommt das DRK Geld, das in soziale Aufgaben fließt. Die Einnahmen sind wichtig zur Finanzierung der vielfältigen sozialen Aufgaben des Roten Kreuzes.


Modellwechsel: Das DRK tauscht derzeit seine bisherigen Altkleidercontainer aus. Die neuen Container sind rot oder weiß, und es steht darauf zu lesen, wofür die Erlöse aus der Textilverwertung verwendet werden. „Das wollen wir transparent machen“, so Lauinger. Patrik Lauinger geht es darum, die Bevölkerung zu sensibilisieren, dass sie ihre Altkleider nicht in illegal aufgestellte Container werfen.

Regionale Produkte von Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein auf SÜDKURIER Inspirationen. Gleich Newsletter abonnieren und sparen!
Erlesene Bodenseeweine jetzt bei SÜDKURIER Inspirationen!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Singen
Beuren an der Aach
Bohlingen
Singen
Singen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren