Mein

Singen Wechselnde Besetzungen sind die Achillesferse des Blasorchesters

Das Blasorchester der Stadt Singen wirft einen kritischen Blick auf das vergangene Jahr. Laut Dirigent Michael Stefaniak habe die häufig unterschiedliche Besetzung die Arbeit erschwert.

Der Vorsitzende des Blasorchesters der Stadt Singen (BOS) hob bei der Hauptversammlung das Festkonzert im Dezember hervor sowie das Benefizkonzert im Mai. Dieses wurde mit der Stadtmusik Stockach gegeben und organisiert durch den Lions Club Singen Hegau zugunsten des Hospizvereins Singen und Hegau. Darüber hinaus gab es mehrere gesellige Anlässe und eine Konzertreise nach Prag.

Gemäß der Statistik des stellvertretenden Vorsitzenden Thilo Schuldt wurden 76 Proben und Auftritte bewältigt. Zum Jahresende gehörten dem Orchester 65 Musiker an, wobei 13 derzeit pausieren. An den Terminen nahmen im Durchschnitt 31,3 Personen teil.

Laut Dirigent Michael Stefaniak habe das Benefizkonzert ein gutes Programm geboten. Die Unterhaltungsauftritte seien unterschiedlich überzeugend gewesen, weil die Größe des Orchesters zu sehr variierte. Die Arbeit zum Festkonzert sei nicht leicht von der Hand gegangen, da Proben und Probenwochenende nur mäßig besucht gewesen seien. Trotzdem habe das Konzert Publikum und Dirigent überzeugt. Es war nicht leicht, und er finde, so Stefaniak, dass der ungewöhnliche Charakter der Stücke gut getroffen wurde. Er empfahl, eine Position für Mitgliederwerbung und den Kontakt zur Jugendmusikschule zu schaffen, da der Verein keine Jugendausbildung betreibt.

Für zehnjährige aktive Mitgliedschaft im BOS wurden Magali Jud, Max Mayer und Simon Weber geehrt. Christel Höpfner (25) wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Johannes Steppacher, Präsident des Blasmusikverbandes Hegau-Bodensee, ehrte Dominik Wosnig (zehn Jahre), Annemarie Wieland (20), Cornelia Reichel, Barbara Pletscher und Christel Höpfner (25). Karin Zinsmayer (40) wurde zum Ehrenmitglied des Verbandes ernannt. Präsident Hartmut Rackow wurde für zehn Jahre Funktionstätigkeit ausgezeichnet.

Achim Birkenmayer löst als zweiter Vorsitzender Thilo Schuldt ab. Kassiererin bleibt Kerstin Klaissle-Laufer. Neue Aktiv-Beisitzerinnen wurden Cornelia Reichel und Ines Amann, die Miriam Kurtz und Achim Birkenmayer ablösen. Markus Schönle dankte insbesondere Thilo Schuldt, der trotz weltweiten beruflichen Einsatzes seine Aufgaben sehr gut und fehlerfrei erledigte.

Sichern Sie sich jetzt SÜDKURIER Digital und erhalten Sie dazu das iPad Air 2. Sie erhalten damit die Digitale Zeitung und Zugang zu allen Inhalten bei SÜDKURIER Online.
Exklusive Bodenseeweine
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Singen
Singen
Singen
Singen
Singen
Singen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren
    Jetzt Newsletter anfordern:
    © SÜDKURIER GmbH 2017