Mein
 

Singen Sie zaubern ein Lächeln auf die Lippen

Die Brüder Gernot und Wolfram Bohnenberger erzählen wie sie Gesundheit, Lachen und Zauberei in ihrer Show in Einklang bringen

Am 6. Juni werden Sie im Rahmen der „Betrieblichen Gesundheitsprävention“ in Singen auftreten. Erklären Sie uns kurz ihr Unterhaltungskonzept.

Das Konzept besteht vorwiegend aus dem Impulsvortrag zum Thema Gesundheit, in dem es um das Lachen geht. Gesundheit ist „lachbar“. Es geht vor allem darum, dass ich als Arzt die positiven Auswirkungen des Lachens beschreibe und was beim Lachen mit Körper, Geist und Seele passiert. Unsere Teilnehmer können das dann direkt am eigenen Leib erfahren. Zum anderen sind wir als Weltmeister der Zauberkunst gebeten worden, zusätzlich zum Lachen das Staunen zu transportieren, so dass es eine gute Mischung aus Infotainment gibt.

Wird es ein interaktives Unterhaltungsprogramm sein?

Ja klar, es wäre gerade bei diesem Thema schade, wenn wir ausschließlich einen Frontalvortrag halten würden. Ab und zu werden Fragen gestellt und der eine oder andere darf auch mitmachen.

Ihr Bruder ist Architekt, Sie sind Arzt. Ihre medizinischen Ausführungen erinnern ein wenig an Ekkehard von Hirschhausen?

Mmh. Da reagiere ich immer ein bisschen pikiert, weil er natürlich mittlerweile einen gewissen Bekanntheitsgrad erlangt hat. Er ist nicht der einzige Arzt auf dieser Welt, der sich mit dem Thema beschäftigt hat, sondern andere haben schon lange, lange vor ihm sinnvolle Studien betrieben und akademisch beleuchtet, dass das Lachen eine therapeutische Wirkung hat. Ihm ist es allerdings gelungen, das Thema publikumswirksam in Szene zu setzen.

Ihnen wurde von Siegfried & Roy ein Preis, der „Sarmoti Award“ verliehen. Wie kam es dazu?

Wir waren im Rahmen einer Gala-Show nach Las Vegas eingeladen, bei der jeweils Repräsentanten aus verschiedenen Ländern auftreten. Siegfried & Roy waren bei der Show anwesend und von unserem Auftritt so begeistert, dass sie den „Sarmoti Award“ extra kreiert haben, um uns für Kreativität und Originalität auszuzeichnen. In den Folgejahren sind weitere Zauberkünstler mit diesem Preis ausgezeichnet worden.

Wann haben Sie die Leidenschaft für die Zauberei entdeckt?

Wir hatten schon immer einen Faible für Kunst, egal ob für Musik oder kreativ-gestalterische Art und haben als Brüder zeitgleich gemerkt, dass die Zauberei alles vereint und ein wunderbares Ausdrucksmittel ist.

Sie beide haben als Arzt und Architekt auch einen bodenständigen Beruf. Üben Sie den noch aus?

Neben unserer Referententätigkeit leben wir von der Zauberei – und das ist wunderbar.

Fehlt Ihnen der ursprüngliche Beruf?

Man hat natürlich schon einen akademischen Anspruch, aber dadurch, dass wir so vielseitig sind, bei hochklassigen Events unsere Shows zeigen und auch immer wieder tolle Veranstaltungen moderieren, haben wir jeden Tag eine neue Herausforderung und werden geistig gefordert.

Ist es von Vorteil als Geschwisterpaar auf der Bühne zu stehen, weil man „gleich tickt“?

Wir sind auf jeden Fall komplett unterschiedlich, aber Reibung gehört natürlich auch zum kreativen Prozess. Und Familienbande ist eine Bande, die gut hält und lässt einen – genau wie in der Ehe – gemeinsame Höhen und Tiefen erleben. Auch optisch sind wir übrigens unterschiedlich. So ist für jeden Geschmack etwas dabei…

Was wollen Sie im Hinblick auf den Abend noch unbedingt loswerden?

Wir haben den Anspruch, dass unsere Gäste an dem Abend lachen und staunen können. Dem Rationalisten im Publikum können wir zeigen, dass das, was wir erzählen, wissenschaftlich belegt ist. Die Emotionalen möchten wir dadurch erreichen, dass wir sie begeistern. In der heutigen Zeit, in der Gesundheitsprävention ein großes Thema ist, können wir dem Publikum ein gutes Werkzeug mit an die Hand geben, mit dem es leicht arbeiten kann. Und das grandiose am Lachen ist: es kostet nichts!

Regionale Produkte von Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein auf SÜDKURIER Inspirationen. Gleich Newsletter abonnieren und sparen!
Erlesene Bodenseeweine jetzt bei SÜDKURIER Inspirationen!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Singen
Singen
Singen
Singen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren