Mein
 

Singen Erneut spricht ein Unbekannter kleine Mädchen an

Vor zwei Wochen in Tengen, vergangene Woche in Überlingen, am Montag in Worblingen, gestern in Singen: Mehrfach haben Zeugen ältere Männer beobachtet, die junge Mädchen angesprochen haben. Noch sucht die Polizei nach Zusammenhängen.

Ein Passant hat in Singen verdächtige Beobachtungen der Polizei gemeldet. Er will am Dienstagmorgen gegen 8.30 Uhr an einer Bushaltestelle in der Anton-Bruckner-Straße gesehen haben, wie ein etwa acht bis zehn Jahre altes Mädchen vom Fahrer eines blauen oder grauen Fiat Cinquecento angesprochen worden ist. „Nachdem der Fahrer des Fiat bemerkt hat, dass der Passant aufmerksam wurde, fuhr er mit seinem Auto in Richtung Bruderhofstraße davon“, berichtet Polizeisprecher Bernd Schmidt.

Der hilfsbereite Zeuge habe daraufhin das Kind angesprochen und gefragt, ob ihr der Autofahrer bekannt gewesen sei. „Dies verneinte das Kind ohne weitere Äußerungen und bestieg einen Bus in Richtung Bruderhofstraße“, so Schmidt. Die Ermittler hoffen nun zur Klärung des Sachverhaltes auf die Mithilfe des Mädchens und deren Eltern. „Warum der zirka 60-jährige Autofahrer das Kind angesprochen hat ist bislang unklar. Sofern sich das Mädchen mit lila Pudelmütze und buntem Rucksack seinen Eltern anvertraut hat, werden diese gebeten, sich bei der Polizei zu melden“, so Schmidt.

Gerade im Hinblick auf die weiteren Vorfälle sei es bedeutsam, ob Zusammenhänge ausgeschlossen werden können. Kontakt zum Polizeirevier in Singen: Tel. (07731)888-0.

Regionale Produkte von Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein auf SÜDKURIER Inspirationen. Gleich Newsletter abonnieren und sparen!
Erlesene Bodenseeweine jetzt bei SÜDKURIER Inspirationen!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Singen-Bohlingen
Schaffhausen
Hegau
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren