Mein

Singen Auseinandersetzungen in Flüchtlingsunterkunft in Singen

Gleich drei Mal musste die Polizei am Montagabend in Singener Flüchtlingsunterkünfte ausrücken: Zwei Mal zum Streit schlichten in der Kreissporthalle sowie wegen eines Brandmelderalarms in der Güterstraße.

Der erste Einsatz war laut Polizei gegen 21 Uhr. „Ein Sicherheitsmitarbeiter teilte mit, dass es in der Unterkunft zu einer Auseinandersetzung mit rund 50 Personen gekommen sei und deshalb polizeiliche Hilfe benötigt werde“, so Polizeisprecher Bernd Schmidt.

Schon wenige Minuten später seien zehn Polizeistreifen an der Flüchtlingsnotunterkunft Kreissporthalle gewesen. „Die Lage hatte sich bereits wieder beruhigt“, erklärt Schmidt. Warum die Bewohner in Streit gerieten, konnte zunächst nicht festgestellt werden.

Doch kurz nach 22 Uhr wurde eine erneute Schlägerei in der Unterkunft, mit 30 bis 40 beteiligten Personen, gemeldet. Beim Eintreffen der ersten Streifen sei die Auseinandersetzung noch im Gange gewesen und konnte erst mit dem Eintreffen weiterer Einsatzkräfte und Beamten des Zolls beendet werden. „Zwei Personen wurden durch Schläge und Tritte leicht verletzt und mussten zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Insgesamt acht an der Schlägerei beteiligte Tatverdächtige mussten zur Verhinderung weiterer Auseinandersetzungen in polizeilichen Gewahrsam genommen werden“, beschreibt der Sprecher des Konstanzer Polizeipräsidiums den weiteren Verlauf des Abends.

Inzwischen ergaben Ermittlungen der Polizei, dass ein Streit über die Benutzung der Nasszellen zur Eskalation geführt habe. „Als Hauptakteur stellte sich ein 24-jähriger, deutlich unter Alkoholeinwirkung stehender Mann heraus“, so Schmidt. Bei der zweiten Auseinandersetzung waren 15 Polizeistreifen der umliegenden Dienststellen und Beamte der Bundeszollverwaltung im Einsatz. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.

Gegen 22.45 Uhr mussten Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr in die Güterstraße ausrücken, nachdem in einer Unterkunft für Flüchtlinge ein Brandmeldealarm ausgelöst wurde. „Vor Ort wurde festgestellt, dass es beim Backen von Brot zu einer Rauchentwicklung kam und dadurch die Rauchmelder auslösten“, so Schmidt. Ein offenes Feuer sei nicht entstanden, weshalb die Einsatzkräfte nach dem Lüften der Räume ohne weitere Maßnahmen wieder abrücken konnten. Eine Polizeistreife und sieben Fahrzeuge der Feuerwehr mit rund 40 Einsatzkräften waren vor Ort.

Regionale Produkte von Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein auf SÜDKURIER Inspirationen. Gleich Newsletter abonnieren und sparen!
Mehr zum Thema
Polizeimeldungen im Kreis Konstanz: In unserem SÜDKURIER Themenpaket sind alle Polizeimeldungen aus dem Kreis Konstanz zusammengestellt.
Regionale Kalender 2017
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Singen
Singen
Singen
Singen
Singen
Singen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren