Mein

Markelfingen Wanderführer machen sich rar

Markelfingen - Der Schwarzwaldverein Radolfzell-Markelfingen zog im Rahmen der Mitgliederversammlung Bilanz über die Aktivitäten des vergangenen Jahres. Die Rückschau umfasste den Bericht der Vorsitzenden ebenso wie den Rechenschaftsbericht des Kassierers und die Erinnerung des Wanderwartes an die erlebnisreichen Ausflüge, die quer durch Deutschland und die angrenzenden Länder führten. Viele andere Veranstaltungen wurden erwähnt, auch die Treffen in gemütlicher Runde. Für das neue Jahr erwartet die Mitglieder des Schwarzwaldvereins ebenfalls wieder ein vielseitiges Angebot mit Exkursionen, Besichtigungen, anspruchsvollen Bergwanderungen und leichten Wanderungen, das sowohl die Aktiven als auch die Senioren anspricht. Ein besonderer Punkt des Abends war die Ehrung von Karl Schauber, der bereits 50 Jahre dem Schwarzwaldverein angehört; er erhielt dafür die goldene Ehrennadel mit entsprechender Urkunde. Das Ehepaar Kovacic blickt auf 25 Jahre Mitgliedschaft im Verein zurück und wurden entsprechend ausgezeichnet. Drei Wanderer bekamen das goldene Wanderleistungsabzeichen für die überdurchschnittliche Teil-nahme an Wanderungen. Als negativ wertete der Vorstand den leichten Rückgang der Mitgliederzahl und die Altersstruktur. Der Altersdurchschnitt steigt an. Diese Beobachtungen seien allerdings nicht spezifisch für Radolfzell, der Trend sei leider in sehr vielen Ortsgruppen und Vereinen zu beobachten. Mit Sorge stellte die Vereinsführung außerdem fest, dass die Zahl der Wanderführer stark rückläufig sei, so dass es bereits Probleme bereite, ein breites Spektrum von Wanderungen über das ganze Jahr anzubieten. Es erging ein Appell an die Mitglieder, sich diesbezüglich zu engagieren. Das Engagement als Wanderführer mache zwar etwas Arbeit, bereite aber auch Freude.

Der Wegewart informierte die Versammlung über seine Arbeit im vergangenen Jahr. Im Zuge der Wanderwege-Markierung wurden wieder zahlreiche Markierungszeichen angebracht. Zusammen mit dem städtischen Bauhof wurden zwei zusätzliche Wegweiser aufgestellt und die Streckenführung eines Wanderweg aus Sicherheitsgründen verändert. Probleme bereitet der Vandalismus, wobei Wegweiserblätter und Markierungen entfernt, Wegweiserblätter mit brachialer Gewalt verbogen und zerstört werden. Das verursache sowohl dem Schwarzwaldverein als auch der Stadt Radolfzell zusätzliche Kosten und Arbeit, die mit Sicherheit sinnvoller eingesetzt werden könnten.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Hervorragende Weine vom Bodensee
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Radolfzell
Radolfzell
Radolfzell
Radolfzell
Radolfzell
Radolfzell
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren