Mein
06.06.2012  |  von  |  0 Kommentare

Radolfzell Neue Spielgeräte im Strandbad

Radolfzell -  Ein hölzernes Piratenschiff und ein großes Trampolin bieten Kindern Abwechslung. Für Erwachsene werden Massagen angeboten

Die neuen Betreiber der beiden Strandbäder in Radolfzell, Ibrahim und Derya Yildirim mit Tochter Yaren (8) auf dem neuen Piratenschiff im Sandkastenbereich.  Bild: Gerald Jarausch



Mit neuen Spielgeräten kann das Strandbad auf der Mettnau aufwarten. Die neuen Pächter der beiden Bäder, Ibrahim und Derya Yildirim (Seebad und Strandbad Mettnau) haben die Sandkastenbereich im Strandbad mit einem Holz-Piratenschiff aufgewertet. Rund 30 000 Euro haben sie dafür aufgewendet.

Die Investition war sozusagen eine Voraussetzung für die Vergabe an die neuen Pächter durch den Gemeinderat. Gleichzeitig erneuerte die Stadt die in die Jahre gekommenen Mülleimer auf dem Gelände. Doch damit nicht genug. Zusätzlich wird es künftig ein großes Trampolin auf der Rasenfläche geben. Dazu haben die Yildirims mit Julian Bergmann einen externen Betreiber gewinnen können. Bis zu zehn Kinder werden auf dem Trampolin Platz haben. Die Nutzung wird je nach Dauer bezahlt. Während fünf Minuten Springen und Federn für 1,50 Euro zu haben sind, kosten 15 Minuten 2,50 Euro. Das Trampolin soll an allen Schönwettertagen und den Ferien geöffnet sein. Die Aufsicht übernimmt der Betreiber.

Aber auch die Erwachsenen dürfen sich über eine Neuerung im Strandbad auf der Mettnau freuen. Julia Langbach wird „Massagen am See“ anbieten. Ein Zelt dafür wurde am westlichen Ende der Liegefläche aufgestellt. Dort kann man sich in entspannter Atmosphäre am See verwöhnen lassen.

Die neuen Pächter selbst sind bestens mit der Arbeit und Umgebung vertraut. Bei Derya Yildirim handelt es sich um die Tochter des ehemaligen Stadtrats und Strandbadpächters Yüksel Stein. Der hatte die Bäder rund 20 Jahre lang zusammen mit seiner Frau betrieben. In den letzten zwei Jahren hatte sein Sohn die Arbeiten im Strandbad übernommen. Auch Derya Yildirim kennt die anfallenden Tätigkeiten bestens und hofft auf ein langjähriges Engagement. Die vergangenen sechs Jahre hat sie zusammen mit ihrem Mann und den beiden Kindern in Spanien gelebt. Nicht zuletzt das Heimweh und die guten Rahmenbedingungen in Radolfzell haben sie an den Bodensee zurückgelockt.

Korrektur-Hinweis Korrektur-Hinweis melden Korrektur-Hinweis
Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Schreiben Sie Ihre Meinung
Überschrift
Text


noch 1000 Zeichen


Informiert bleiben:
 Bei jedem neuen Kommentar in dieser Diskussion erhalten Sie automatisch eine Benachrichtigung
Unsere Community-Regeln

Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014