Radolfzell Los geht's: Stadtwerke richten Firmenlauf am Freitag, 23. Juni, aus

880 Läufer sind bereits zu dem Wettkampf angemeldet. Zum vierten Mal arbeiten Stadtwerke und Lauftreff bei der Organisation zusammen

Radolfzell – Dieses Jahr soll es spannend werden: Welche Firma erhält den Pokal für die meisten Läufer? In den vergangenen Jahren war das oft eine ausgemachte Sache: TRW räumte als größte teilnehmende Firma den Pokal ab. Aktuell werde es aber eng, berichtet Joachim Kania, Vertriebsleiter und mitverantwortlich für die Organisation des Firmenlaufs bei den Stadtwerken. Ein anderes Unternehmen sei TRW bei den Anmeldungen dicht auf den Fersen, welches, will Kania nicht verraten. Den Pokal zu gewinnen sei für die größeren Firmen ein Ansporn, berichtet Joachim Kania. So entstehe ein sportlicher Wettstreit nicht nur zwischen den Läufern, sondern auch zwischen den Firmen. Und noch ein Ziel streben die Stadtwerke an: Mehr als 750 Läufer sollten dieses Jahr teilnehmen, passend zur 750-Jahr-Feier der Stadt. Das Ziel haben sie schon erreicht: 880 Teilnehmer sind angemeldet.

Zum vierten Mal veranstalten die Stadtwerke gemeinsam mit dem Lauftreff Radolfzell den Firmenlauf. Das Sportereignis, das zum achten Mal stattfindet, hat für die Unternehmen, die ihre Läufer anmelden, unterschiedliche Bedeutungen. In erster Linie fungiert er als große Spaßveranstaltung, die Unternehmen wollen ihre Mitarbeiter motivieren und sie anregen, sich sportlich zu betätigen. Die Teilnahme soll mehr Gemeinschaftserlebnis als harter Wettkampf sein, daher kommt den Betrieben entgegen, dass eine Runde, das Mindestmaß für die Teilnahme, lediglich 1,6 Kilometer beträgt. Mit dem Ereignis versuchen die Firmen, ihre Mitarbeiter zu binden: „Viele sind stolz, für ihre Firma zu laufen. Das merkt man bei der After-run-party. Der Team-Gedanke ist sehr wichtig“, erläutert Joachim Kania.

Darüber hinaus dient gerade die Party noch einem anderen Zweck: Einige Firmen nutzen die Gelegenheit, mit ihren Kunden auf ungezwungene Weise in Kontakt zu kommen: Spaß soll die Veranstaltung machen, gleichzeitig aber auch in geselliger Atmosphäre Kunde und Dienstleister zusammen bringen. "Für uns ist es gut, in lockerer Atmosphäre zum Beispiel mit den Technikern der Hesta ins Gespräch zu kommen, mit denen wir im Alltag viel zu tun haben", erklärt Kania

Eine Rolle spielt der Firmenlauf bei den meisten Betrieben im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements. Die Stadtwerke selbst unternehmen einiges, um ihre Mitarbeiter zur Fitness anzuhalten. Es gebe Angebote auf der Mettnau, berichtet Stadtwerke-Geschäftsführer Andreas Reinhardt, diese würden in erster Linie im Winter genutzt. Auf den Firmenlauf bereiten sich die 30 Stadtwerke-Läufer beim Lauftreff vor. Außerdem haben sie die Möglichkeit, über ihren Arbeitsvertrag ein E-Bike zu leasen, was gerne genutzt werde.

Engagement bedeutet der Firmenlauf nicht nur für Läufer und betriebsinterne Organisatoren, sondern auch für die Mitglieder des Lauftreff. Sie stellen dieses Jahr 28 Streckenposten, berichtet der Vorsitzende Volker Wittke, in den vergangenen Jahren seien es mehr gewesen. In aller Regel gibt es als Dank für das Engagement eine Spende der Stadtwerke an den LT, eine willkommene Einnahmequelle. Nicht zuletzt ist der Firmenlauf auch für den LT eine gute Werbung: immer wieder entdecken Firmenläufer die Sportart als neues Hobby für sich und treten dem Verein bei.

Was Teilnehmer wissen sollten

  • Der Lauf: Der Firmenlauf findet am 23. Juni um 17 Uhr statt. Die Startgebühr pro Läufer beträgt 12 Euro, in der Regel übernimmt diese das Unternehmen. Eine Runde ist 1,6 Kilometer lang, jeder Teilnehmer muss mindestens eine Runde absolvieren, maximal sind vier Runden zu laufen. Start- und Zielbereich sind am Untertorplatz bei den Stadtwerken.
  • Anmeldung: Aktuell kann man sich nachmelden, dies ist noch bis Donnerstag, 22. Juni, möglich. Es wird eine Nachmeldegebühr von drei Euro erhoben. Mit der Startnummer erhält jeder Läufer auch einen Essens- und Getränkegutschein. Ein Euro pro Runde wird an eine wohltätige Organisation gespendet, dieses Jahr an den Tafelladen.
  • Wertung: Eine Auszeichnung gibt es für das Team mit den meisten Läufern und für das Team mit den meisten gelaufenen Runden. Außerdem werden die Läuferin und der Läufer mit der besten Zeit über die Distanz von 6,4 Kilometern prämiert.
  • Teilnehmer: 2016 nahmen 687 Läufer an dem Ereignis teil, für dieses Jahr sind 880 Läufer angemeldet.
  • Lauftreff: Veranstalter ist der Lauftreff Radolfzell. Über den Verein sind die Läufer bei dem Wettkampf versichert, der Verein übernimmt die Zeitmessung. Im Vorfeld konnten sich Teilnehmer bei den Trainingsterminen des LT auf den Lauf vorbereiten. Der Lauftreff stellt 28 Streckenposten und weitere Helfer. Informationen: http://lauftreff-radolfzell.de

Ihre Meinung ist uns wichtig
Einzigartige Geschenke von Bodensee und Schwarzwald
Neu aus diesem Ressort
Radolfzell
Radolfzell
Gaienhofen
Radolfzell
Radolfzell
Radolfzell/Höri
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren