Mein

Kreis Konstanz / Bodenseekreis Neue Baustelle auf der Bundesstraße 31 neu

Die Fahrbahn der B 31 neu wird zwischen Stockach und Überlingen neu asphaltiert. Die Arbeiten auf dem sieben Kilometer langen Streckenabschnitt dauern bis Anfang November.

Autofahrer am Bodensee müssen ab sofort mit einer neuen Baustelle rechnen. Nach Angaben des Regierungspräsidiums Freiburg wird in den nächsten Monaten die Fahrbahndecke der Bundesstraße 31 neu auf dem Streckenabschnitt zwischen Stockach und Überlingen umfangreich erneuert. Dafür wird die Strecke für den Verkehr aus Richtung Überlingen gesperrt. Die Umleitung erfolgt nach Angaben von Bauleiter Matthias Colberg (Neubauleitung Singen) über die alte Bundesstraße 31, die direkt am Bodensee durch die Anliegergemeinden Sipplingen und Bodman-Ludwigshafen führt. Die Sanierungsarbeiten auf dem sieben Kilometer langen Abschnitt der B 31 neu sollen bis zum 6. November abgeschlossen sein.

Seit dem gestrigen Montag laufen die Vorbereitungen zur Einrichtung der Baustelle. Im Zuge dieser Arbeiten besteht in den nächsten Tagen für die Verkehrsteilnehmer bereits ein mehrere hundert Meter langer Engpass am Anschluss Stockach Ost. Die Sperrung der Strecke für den Verkehr aus Richtung Überlingen erfolgt ab Montag, 14. September. Wie Bauleiter Colberg weiter informierte, sollte zunächst lediglich ein 4,3 Kilometer langes Straßenstück von Stockach bis zur Grenze des Landkreises Konstanz neu asphaltiert werden. Dann stellte sich indes heraus, dass die Straßenbaubehörden im Bodenseekreis in ihrem Zuständigkeitsbereich ebenfalls Sanierungsbedarf an der B 31 neu sahen. Damit verlängert sich der zu sanierende Straßenabschnitt um 2,7 auf rund sieben Kilometer. Auf 85 500 Quadratmetern werden die beiden oberen Schichten des alten Asphalts abgefräst und neue Deckschichten eingebaut. Die von der Bauleitung auf rund 2,8 Millionen Euro geschätzten Kosten trägt der Bund.

Matthias Colberg sieht das Straßenbauprojekt als Beispiel der guten Kooperation der Baubehörden zweier Regierungspräsidien (RP), ist hier doch das RP Freiburg für den Landkreis Konstanz zuständig, das RP Tübingen hingegen für den Bodenseekreis. Mit Staus ist wohl zu rechnen. Sicherheitshalber bitten die Baubehörden schon mal um Verständnis für „die Behinderungen und Einschränkungen“.

Regionale Produkte von Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein auf SÜDKURIER Inspirationen. Gleich Newsletter abonnieren und sparen!
Erlesene Bodenseeweine jetzt bei SÜDKURIER Inspirationen!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Kreis Konstanz
Kreis Konstanz
Kreis Konstanz
Schaffhausen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren