Mein
01.02.2013  |  von  |  2 Kommentare

Konstanz Günstige Alternative: Neue Buslinie nach Stuttgart

Konstanz -  Neue Buslinie verbindet Konstanz mit Stuttgart. Halte am Hohentwielstadion in Singen und in Tübingen. Insgesamt drei Großstädte von Konstanz aus erreichbar.

Sie freuen sich über die neue Buslinie von Konstanz über Singen nach Stuttgart (von links): Anneke Wille, Maria Schütz und Christian Janisch von Dein Bus.  Bild: Domjahn

Von links: Die Fahrer Helmut Hahn und Willi Gross, Anneke Wille und Christian Janisch von Dein Bus, Eugen Hartmann (Hartmann Reisen) und Maria Schütz (Dein Bus).  Bild: Domjahn



Bürger aus Konstanz und Singen haben ab sofort für Fahrten nach Stuttgart eine günstige Alternative zur Fahrt mit der Deutschen Bahn: Das Unternehmen Dein Bus GmbH bietet an allen Wochentagen außer dienstags und mittwochs zwei Fahrten in die baden-württembergische Landeshauptstadt zu Preisen zwischen neun und 19 Euro an. Je früher man bucht, desto günstiger sind die Tickets. Abfahrt ist um 11.30 Uhr und 19.50 Uhr am Parkplatz Döbele in Konstanz. Am Hohentwielstadion in Singen können Reisende jeweils um 12.10 Uhr und um 20.30 Uhr zusteigen.

Die Fahrtzeit der modernen Reisebusse beträgt knapp unter drei Stunden und findet ohne Umstieg statt. Die neue Verbindung ist zudem in Stuttgart auf eine bereits bestehende Buslinie nach Frankfurt am Main mit Zwischenhalten in Heidelberg und Heilbronn getaktet. Endstation in Stuttgart ist am Flughafen in Leinfelden-Echterdingen. Der Stuttgarter Hauptbahnhof wird nicht angefahren, ist aber vom Flughafen aus mit der Straßenbahn erreichbar.

Fernbus fährt von Konstanz nach Stuttgart

„Durch die Liberalisierung des Personenbeförderungsgesetzes zum 1. Januar dieses Jahres ist das Genehmigungsverfahren für neue Buslinien deutlich einfacher geworden“, sagte Christian Janisch, Pressesprecher von Dein Bus, bei der Vorstellung der neuen Buslinie in Konstanz. Die Fahrt nach Stuttgart wird in Kooperation mit dem Unternehmen Hartmann Reisen aus Rottenburg angeboten. Bei der Jungfernfahrt von Stuttgart nach Konstanz am vergangenen Freitag haben allerdings nur einige wenige Fahrgäste die neue Transportmöglichkeit genutzt. „Die Linie muss erstmal in der Bevölkerung bekannt werden. Vor allem im Sommer rechnen wir mit vielen Fahrgästen“, erklärte Eugen Hartmann von Hartmann Reisen.

Außer der Linie Konstanz-Stuttgart bietet Dein Bus seit August bereits Fahrten von Konstanz und Singen nach Freiburg an. Neben dem Unternehmen Dein Bus lässt auch das 2011 gegründete Berliner Unternehmen Mein Fernbus Busse in der Bodenseeregion zirkulieren. So fährt seit 2012 mehrmals täglich ein Bus auf der Strecke von München nach Zürich über Konstanz, Meersburg und Friedrichshafen. Nach Zürich und München ist Stuttgart somit die dritte Großstadt, die von Konstanz aus direkt mit dem Bus erreichbar ist. Somit rückt die Bodenseeregion ein Stückchen näher an die Metropolen in Bayern, Schwaben und der Schweiz. Weitere Verbindungen könnten das Angebot in Zukunft ergänzen. So planen der Allgemeine Deutsche Automobilclub (ADAC) und die Deutsche Post, ab 2014 ein bundesweites Fernverkehrsnetz aufzubauen. Offenbar gehen auch große Unternehmen davon aus, dass es sich beim Fernbus-Geschäft um einen lukrativen Markt handelt.

Vor allem bei Studenten und jungen Menschen sind die Fernbusverbindungen nach Freiburg und München sehr beliebt. „Aber auch für ältere Menschen lohnt sich die Fahrt mit einem Fernbus, da man sich in der Regel die Umstiege mit Gepäck erspart“, erklärt Christian Janisch.

Korrektur-Hinweis Korrektur-Hinweis melden Korrektur-Hinweis
2 Kommentare
Werbeanzeige oder Artikel
Bei dem Artikel fehlt mir die journalistische objektive Neutralität. Vor allem in Sachen Geografie wurde wohl nicht richtig aufgepasst.
Mir ist bisher noch nicht bewusst gewesen, dass der Flughafen sich in Stuttgart befindet. Wenn ich mit dem Bus max. bis zum Flughafen komme, bin ich noch lange nicht in Stuttgart. Das ist fast das gleiche Beispiel wie wenn man mit dem Flugzeug nach Frankfurt-Hahn fliegt. iEine weitere Fehlmeldung ist, dass man mit der Straßenbahn in die Stadt kommt. Wer am Flughafen als Ortsunkundiger eine Straßenbahn sucht wird lange suchen, oder er fährt mit dem Bus und 1-2maligen "Umsteigen" ca. 45 Minuten bzw. nimmt die schnellere S-Bahn mit einer Fahrzeit von 24 Minuten in die Stadt. In jedem Fall kommen nochmal 3,60€ für den VVS dazu. Der Bus mag für Reisen an den Flughafen eine Alternative sein, nicht aber in die Stadt selber oder für weitergehende Verbindungen. Weder vom Umsteigen, noch preislich sowie zeitlich. Von der Häufigkeit mal ganz abgesehen.
Flughafen-Argument für S21 bekommt Risse
Das Hauptargument für das Milliardengrab S21 in unserer Region lautet: Dann kommt man mit der Gäubahn direkt zum Flughafen. Dieses Argument bekommt jetzt Risse, da es ab sofort mit dem Fernbus an 5 Wochentagen zwei Fahrten direkt von Konstanz und Singen zum Flughafen Stuttgart gibt für 9-19 Euro. Das ist bestimmt erst der Anfang, der ADAC wird nachziehen. Bei S21 explodieren die Kosten und das Datum der Fertigstellung steht in den Sternen. Die Gefahr ist allerdings, dass wir in der Region bahnmässig dann ganz abgehängt werden und der ganze Verkehr auf die Strasse geht, also ist es sinnvoller, das Wahinnsprojekt S21 sofort zu stoppen und stattdessen die existierenden Linien und Bahnhöfe zu sanieren. Besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende, der Berliner Flughafen lässt grüssen.
Schreiben Sie Ihre Meinung
Überschrift
Text


noch 1000 Zeichen


Informiert bleiben:
 Bei jedem neuen Kommentar in dieser Diskussion erhalten Sie automatisch eine Benachrichtigung
Unsere Community-Regeln

Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014