Mein

Nachrichten aus Kreis Konstanz

Unterschriftenpakete für mehr Nährstoffe im See: Die Vertreter der Fischereiverbände (von links) Anita Koops, Roland Stohr, Albert Bösch sowie (von rechts) Reto Leuch und Elke Dilger überreichen sie den Bundes- und Landespolitikern (ab vierter von links) Erich Schwärzler (Vorarlberg), Klaus Hoher (Baden-Württemberg), Markus Hausammann (Thurgau), Martin Hahn (Baden-Württemberg). <em>Bild: Claudia Rindt</em>

23.04.2017 | Konstanz

Fischer kämpfen weiter für mehr Nährstoffe im Bodensee

Vertreter von Fischereiverbänden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben Listen mit 25 800 Unterschriften an Politiker der drei Länder überreicht. Damit wollen die Berufsfischer Druck machen, damit der Phosphorgehalt im See erhöht wird. Sie sehen im niedrigen Nährstoffgehalt des Wassers die Ursache für den massiven Rückgang der Fischfangerträge.

Immer weniger im Netz: Bodenseefischer im Einsatz vor Überlingen. Die Fischereiverbände beklagen die Nährstoffarmut des Wassers und fordern weiter die Erhöhung des Phosphor-Gehalts.

13.04.2017 | Konstanz

Fischer kämpfen weiter für mehr Nährstoffe im Bodensee

(2)
Die Berufsfischer wollen den Rückgang der Fangerträge nicht hinnehmen. Nun machen sie neuen Druck auf Politiker. Am 22. April präsentieren die Fischereiverbände die Ergebnisse einer Online-Petition und einer Unterschriftensammlung. Mehr als 24 000 Unterzeichner machen sich darin für die Erhöhung des Nährstoffgehalts im Bodenseewasser stark: Damit die Fische was zu fressen haben.
Eine Seefahrt, die ist lustig: augenfällige Werbung für die Bodenseeschifffahrt auf einem Konstanzer Linienbus.

04.04.2017 | Konstanz

Bodensee-Schifffahrt startet in die Saison

Leinen los heißt es am Sonntag, 9. April, in den Bodensee-Häfen: Die Passagierschiffe der Weißen Flotte nehmen den Betrieb auf. Die vier großen Schifffahrtsunternehmen haben vorab gute Zahlen für das vergangene Jahr bekanntgemacht und. Bei den Konstanzer Bodensee-Schiffsbetrieben steigen die Ticketpreise leicht.
Angriff eines Demonstranten auf einen Polizisten in Lübeck: Auch am Bodensee werden Einsatzkräfte der Polizei immer häufiger Opfer von Gewaltangriffen. <em>Bild: DPA</em>

31.03.2017 | Kreis Konstanz

Gewalt gegen Polizisten nimmt zu

Sie werden getreten, sie werden geschlagen und bespuckt: Immer häufiger sind Polizisten Opfer von Attacken. Das Polizeipräsidium Konstanz registrierte im vergangenen Jahr 453 Fälle von Angriffen auf Einsatzkräfte. Meistens trifft es Polizisten im Streifendienst.
Neubau für Flüchtlinge im Konstanzer Stadtteil Wollmatingen: Hier sollen 67 Menschen wohnen. Gemessen am Bedarf reichen die Projekte zur Anschlussunterbringung in Konstanz und in elf weiteren Kommunen noch nicht aus. <em>Bild: Franz Domgörgen</em>

30.03.2017 | Konstanz

Engpass bei Wohnplätzen für Flüchtlinge

Spätestens nach 24 Monaten Aufenthalt in Not- und Gemeinschaftsunterkünften dürfen Flüchtlinge dort ausziehen. Allein im Landkreis Konstanz sind dies derzeit mehr als 500 Personen. Für die sogenannte Anschlussunterbringung sind die Kommunen zuständig. Doch Städte und Gemeinden tun sich schwer, Quartiere zu beschaffen.
Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2017