Mein

Konstanz Wodka-Tampons: Legende oder gefährlicher Trend?

Die Tuttlinger Polizei hält Wodka-Tampons für eine "Mär". Die Fachleute im Kreis Konstanz bleiben dabei: Hier habe es einen solchen Fall gegeben. Sie warnen jetzt vor Bagatellisierung.
Chemikerin: "Ein Resultat wie bei Weintestern"
Der Kick mit dem Wodka-Tampon
Wodka-Tampon-Trend schockt User

Der Anlass: Am Schmotzigen Dunschtig wurde eine 14-Jährige mit zwei Promille Blutalkohol in eine Klinik im Kreis Konstanz eingeliefert. Ihr Magen konnte aber nicht ausgepumpt werden: Er war leer. Sie hatte sich jedoch einen in Wodka getränkten Tampon eingeführt.

Diesen Fall machten Jugendpfleger bekannt. Suchtberater, Präventionsfachleute und Mediziner warnten gemeinsam vor einem neuen Trend.

Jetzt hat auch die Tuttlinger Polizeidirektion Nachforschungen angestellt, nachdem es in Tuttlingen einen vermeintlich ähnlichen Fall gegeben hat. Anfang Februar wurde eine 14-Jährige mit Verdacht auf Alkoholvergiftung ins Klinikum eingeliefert. Es kursierte das Gerücht, dass das Mädchen sich einen Wodka-Tampon in der Scheide eingeführt hatte. Besorgte Eltern und Kommunen wandten sich an die Polizei.

„Wir haben in diese dieser Sache einen Rechtmediziner und einen Chemiker des Kriminaltechnischen Instituts des Landeskriminalamts (LKA) zu Rate gezogen“, berichtet der Tuttlinger Polizeisprecher Wolfgang Schoch. Beide Fachleute hätten die Möglichkeit des Rauschs per Wodka-Tampon verneint. Als dann auch noch die 14-Jährige selbst den Ermittlern gestanden hätte, dass sie lediglich zu viel getrunken und keinen Tampon benutzt habe, stand für die Tuttlinger Polizei fest: „Wodka-Tampons sind ein Gerücht.“

Kreisjugendpflege: Den Fall im Kreis Konstanz gibt es

Diese Mitteilung sorgt im Kreis Konstanz für Verärgerung. Ein Sprecher der Kreisjugendpflege bestätigte unserer Zeitung noch einmal ausdrücklich, dass es den Fall im Kreis Konstanz gebe. Details halte man zurück, um die Kontakte der Sozialarbeiter in der Jugendszene nicht zu gefährden. .„Dann können wir den Laden zumachen“, sagte er.

Auch Reinhard Schwering, Leiter der Suchtberatung Konstanz, reagierte besorgt auf die Ausführungen der Tuttlinger Polizei: „Tatsache ist, dass die Methode in Internetforen diskutiert und propagiert wird. Ich warne davor, diesen Trend und den Alkoholkonsum bei Jugendlichen insgesamt zu bagatellisieren“.

LKA: Landesweit keine Fälle bekannt

Und was sagt das LKA? „Wir haben das erste Mal von diesem Gerücht gehört, nachdem die Tuttlinger Polizei bei uns angefragt hatte. Landesweit sind uns keine Fälle bekannt“, erklärte Andrea Jacobsen-Bauer, Leiterin der Toxikologie im Kriminaltechnischen Institut des LKA auf Anfrage des SÜDKURIER. Sie hält einen Rausch durch einen Wodka-Tampon für absolut unmöglich und zieht dabei ältere Studien mit Wein-Testern zum Vergleich. Wenn Sommeliers Wein testen, werde auch die Schleimhaut benetzt – und dennoch werde der Alkohol kaum vom Körper aufgenommen. Bei Wodka-Tampons sei das ähnlich. Jacobsen ist überzeugt: „Das kann man unter Abenteuer und Legenden abhaken.“

Andreas Trotter, Leiter der Singener Kinderklinik, widerspricht der Chemikerin allerdings: „Wir sind nach wie vor davon überzeugt, dass das funktioniert“. Dies gelte auch dann, wenn man sich mit dieser Alkoholkonsum-Methode nicht ins Koma befördern könne. Unbestritten ist für den Mediziner, dass es sinnvoll sei, über den Trend zu informieren. Laut Trotter hinkt der Vergleich, den Jacobsen nennt. Wenn man schluckweise Wein im Mundraum wälze und wieder ausspucke, sei das nicht mit der vaginalen Einführung eines Wodka-Tampons zu vergleichen, weder was die Kontaktzeit noch was die Alkoholkonzentration angehe.

Ihre Meinung zählt!

Was glauben Sie? Wie kann man Jugendliche davon abbringen, sich solchen Gefahren auszusetzen? Was muss passieren, um den Konsum vom Modedrogen in den Griff zu kriegen? Kennen Sie Jugendliche, die uns ihre Erfahrungen schildern können? Schreiben Sie uns Ihre Meinung! Sie können diesen Artikel kommentieren - oder uns natürlich auch per Mail kontaktieren: konstanz.online@suedkurier.de

 

Stimmungsvolle Adventsdeko, Geschenkideen für Weihnachten und vieles mehr bei SÜDKURIER Inspirationen. Jetzt Newsletter abonnieren und 10 € Gutschein sichern!
Auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken ?
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Die besten Themen
Kommentare (16)
    Jetzt kommentieren