Mein

Konstanz Wer war eigentlich Fritz Mühlenweg?

Fritz Mühlenweg

ist einer der großen Dichter aus der Region. Im nächsten Jahr, am 23. Juni, wird in Allensbach das neue Mühlenweg-Museum eröffnet.

Sein Leben:

Fritz Mühlenweg wurde als Sohn einer Konstanzer Kaufmannsfamilie am 11.Dezember 1898 geboren. Er absolvierte zunächst eine Drogistenlehre und arbeitete nach dem Ersten Weltkrieg im elterlichen Betrieb. 1933 heiratete er die österreicherische Künstlerin Elisabeth Korpiwa; zwei Jahre später zog die Familie nach Allensbach. In den 1950er Jahren gelang Fritz Mühlenweg sein Durchbruch als Schriftsteller mit der Erzählung „In geheimer Mission in der Wüste Gobi“. Mühlenweg starb an den Folgen seines dritten Schlaganfalls am 13.September 1961.

Seine Reisen:

Von 1927 bis 1932 nahm Mühlenweg teil an Sven Hedins Expeditionen in Zentralasien als Schatzmeister, Wetterforscher und Karawanenführer. Diese Reise führte ihn unter anderem auch durch die Mongolei. Diese Reisen waren von entscheidender Bedeutung für den Schriftsteller und Maler.

Sein Museum:

Am 23. Juni 2012 wird das Mülenweg Museum im Obergeschoss des Allensbacher Bahnhofgebäudes eröffnet. Es soll eine literarische Gedenkstätte werden. Der Verleger und Mühlenweg-Kenner Ekkehard Faude hat das Konzept erarbeitet, die Allensbacher Kulturbüroleiterin Sabine Schürnbrand und die Grafikerin Claudia Gnädinger haben die Gestaltung entwickelt.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Besonderes vom Bodensee
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Konstanz/Markelfingen
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Reichenau
Allensbach
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren
    Jetzt Newsletter anfordern:
    © SÜDKURIER GmbH 2017