Mein
08.03.2013  |  0 Kommentare

Konstanz Wenn der eigene Freund zum Abzocker wird

Konstanz -  Ein 21-Jähriger ist offenbar zu gutmütig gewesen. Das hat ihn bislang mehr als 5000 Euro gekostet.

Symbolbild.  Bild: Seifried



Ein 21 Jahre alter Mann wurde von einem gleichaltrigen Bekannten, den er vergangenes Jahr kennenlernte, dazu aufgefordert, drei Handyverträge bei verschiedenen Anbietern für ihn abzuschließen. Beängstigt von den Drohungen des Beschuldigten, habe der Mann zwei Handyverträge abgeschlossen, erklärte die Polizei in einer Pressenotiz.

Der Versuch bei einem dritten Anbieter sei gescheitert. Für die auflaufenden Telefonkosten in Höhe von etwa 5000 Euro erhielt der 21-Jährige von seinem Freund kein Geld. Des Weiteren lieh er ihm noch 200 Euro, von denen er bislang auch noch nicht alles zurück erhielt.

Korrektur-Hinweis Korrektur-Hinweis melden Korrektur-Hinweis
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Schreiben Sie Ihre Meinung
Überschrift
Text


noch 1000 Zeichen


Informiert bleiben:
 Bei jedem neuen Kommentar in dieser Diskussion erhalten Sie automatisch eine Benachrichtigung
Unsere Community-Regeln

Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014