Mein

Konstanz Uni vergibt Preis an Miriam Brander

Konstanz – Der diesjährige Preis zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses an der Universität Konstanz geht an Miriam Lay Brander. Ihre Arbeit zum Thema „Raum-Zeit.

Erzählen und Zeigen im Sevilla der Frühen Neuzeit“ wurde mit „summa cum laude“ bewertet. Die Dissertation entstand im Rahmen des Doktorandenkollegs „Zeitkulturen“, das wiederum im Exzellenzcluster 16 „Kulturelle Grundlagen der Integration“ angesiedelt ist. Betreut wurde die Dissertation von Ulrike Sprenger. Mit der Vergabe des Preises unterstützt die Stadt Konstanz junge Nachwuchswissenschaftler. Die feierliche Preisverleihung im Stadtarchiv findet am Mittwoch, 13. Juli, 18 Uhr, statt. Seit 1985 vergibt die Stadt Konstanz diesen Preis, der seit 2009 mit 4000 Euro dotiert ist. Doktoranden der Geisteswissenschaftlichen Sektion der Universität Konstanz, die mit Prädikat promoviert haben, werden vorgeschlagen. Ein Kuratorium, bestehend aus vier Vertretern der Universität und vier Vertretern der Stadt, wählt nach freiem Ermessen die Preisträger aus.

Sichern Sie sich jetzt SÜDKURIER Digital und erhalten Sie dazu das iPad Air 2. Sie erhalten damit die Digitale Zeitung und Zugang zu allen Inhalten bei SÜDKURIER Online.
Exklusive Bodenseeweine
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren
    Jetzt Newsletter anfordern:
    © SÜDKURIER GmbH 2017