Mein
 

Konstanz Star-Alarm in Konstanz: Peter Fox, Max Herre und Joy Denalane spielen in der Bodensee-Arena

Es könnte das Konzertereignis des Jahres werden: Am 30. April stehen Peter Fox, Joy Denalane, Max Herre und Lutz Häfner gemeinsam mit der Südwestdeutschen Philharmonie auf der Bühne der Bodensee-Arena.

Arno Schwarz ist das, was man gemeinhin einen Macher nennt. Der Konstanzer ist gewiefter Unternehmer, Musikliebhaber und Überzeugungstäter: Wenn er etwas wirklich will, dann kann er Leute so lange nerven, bis es auch wirklich klappt. In diesem Geiste hat der gelernte Elektriker, Elektroniker und IT-Fachmann im vergangenen Jahr ein Klassik-Soul-Jazz-Crossoverkonzert mit Lutz Häfner, Joy Denalane und Max Herre auf die Mainau gebracht. 2000 Zuschauer waren damals begeistert.

In diesem Jahr soll alles noch eine Nummer größer werden. Die ersten Ideen klingen so, als könnte ihm das gelingen. Denn: Mit Seeed-Frontmann Peter Fox, Max Herre, Joy Denalane und Lutz Häfner kann er tatsächlich ein ziemliches Star-Aufgebot vorweisen. Am 30. April werden die vier Musiker unterstützt von Häfners Band und der Südwestdeutschen Philharmonie also erneut gemeinsam auf der Bühne stehen. Nicht mehr auf der Mainau, sondern in der Bodensee-Arena. Bis zu 5500 Zuschauer passen hier rein. Alleine das zeigt – Arno Haas denkt lieber groß als klein. Die Bühnentechnik soll aufwändiger werden, mehr Lichteffekte, es soll kurz gesagt ein großer Showabend werden. „Viel größer kann man es fast nicht anlegen“, sagt Schwarz.

Der Konstanzer Soundtüftler macht das freilich nicht alles alleine. Für die zweite Auflage dieses Crossover-Projektes hat er sich den Konstanzer Veranstalter Koko & DTK Entertainment ins Boot geholt, der Musiker und Bandleader Lutz Häfner hat seine Kontakte in die Musikszene spielen lassen. Nur so war es möglich, dass zum Beispiel Peter Fox überhaupt noch einmal solo auftritt. „Eigentlich hatte er seine Solokarriere längst beendet, für uns macht er noch mal eine Ausnahme“, freut sich Lutz Häfner im Gespräch mit dem SÜDKURIER. Vielleicht ist es an sich schon ein kleines Wunder, dass dieses Konzert in Konstanz stattfindet und nicht in Hamburg, Berlin oder Köln. „Die Idee dazu ist eigentlich im vergangenen Jahr auf der Mainau entstanden, da haben wir gemerkt, dass wir alle weiter zusammenarbeiten wollen“, sagt Häfner.

Ebenfalls wieder mit dabei in diesem Jahr – die Südwestdeutsche Philharmonie. Intendant Beat Fehlmann hat schon die Premiere 2015 mit großer Überzeugung unterstützt. Dass sein Orchester nun erneut ausgewählt wurde, empfindet er auch als Wertschätzung für seine Musiker. „Für uns ist das eine wunderbare Möglichkeit, noch mal ein ganz neues Profil zu gewinnen. Die Musiker waren damals neugierig und sind es jetzt wieder. Sie freuen sich schon auf die neuen Arrangements“, sagt Beat Fehlmann. Was ihn besonders freut an der Zusammenarbeit: „Das ist alles aus der Musik entstanden. Also daraus, dass wir gemeinsam musiziert haben. Es war kein Marketingkonzept, das dahinter steckt, sondern auf beiden Seiten haben die Musiker gemerkt, dass sie sehr gut und sehr gern zusammen arbeiten“, so der Intendant.

Tatsächlich ist das für das Orchester ein großer Gewinn. Nicht nur aus Imagegründen, aber auch finanziell könnte sich das in den nächsten Jahren noch auszahlen. Denn: Arno Schwarz, Lutz Häfner und Dirigent Christoph Rehli haben eine gemeinsame GmbH uG gegründet, um die Zusammenarbeit zu verstetigen. Die Südwestdeutsche Philharmonie sei für sie jetzt immer der erste Ansprechpartner, wenn es um neue Projekte gehe.

Daraus ist auch schon jetzt etwas entstanden. Die Südwestdeutsche Philharmonie wird zumindest Teile der neuen Alben von Max Herre und Joy Denalane begleiten. Die ersten Aufnahmen dafür sollen rund um das Konzert in der Bodensee-Arena stattfinden. Das Orchester wird die Produktion darüber hinaus auch auf eine kleine Tournee begleiten: Fox, Herre, Denalane und Häfner spielen ihr Programm auch in der Stuttgarter Liederhalle und in der Big Box in Kempten. Aber am Bodensee steigt die Premiere.

Das Konzert selbst hat sich in Konstanz fast schon zu so etwas wie einem kreativen Nukleus entwickelt. Neben der Aufführung, den Proben, gibt es die Studio-Aufnahmen von Max Herre und Joy Denalane und ausgerechnet an der technisch geprägten Hochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung (HTWG) haben Beat Fehlmann und Theaterpädagoge Felix Strasser ein Seminar namens „Lauschangriff“ aufgelegt, in dem den Studenten klassische Musik nahe gebracht wird. Max Herre, Joy Denalane und Peter Fox werden bei diesem Seminar auch vorbeischauen.

Bandchef und Echo-Preisträger Lutz Häfner freut sich schon jetzt auf das Konzert Ende April. „Da werden 70 Musiker auf der Bühne stehen, das wird richtig geil“, verspricht er. Auf dem Programm stehen Jazz, Bossa Nova, Funk und Soul. Die Stars des Abends, Peter Fox, Joy Denalane und Max Herre werden jeweils sieben bis acht Nummern begleiten und nicht nur kurz auf der Bühne stehen. Wenn es nach Arno Schwarz geht, darf die Veranstaltung in den kommenden Jahren weiter wachsen. Sein Ziel: „In fünf Jahren wollen wir so weit und bekannt sein wie die ‚Night of the Proms'.“

 

Termin und Karten

Das Arrangement für das 120-minütige Konzert in der Bodensee-Arena stammt von Echo-Gewinner, Saxophonist und Jazzmusiker Lutz Häfner. Das Konzert mit Max Herre, Joy Denalane, Peter Fox, Cold Steel, der Lutz-Häfner-Band und der Südwestdeutschen Philharmonie findet statt am Samstag, 30. April, 20 Uhr, in der Bodensee-Arena auf Klein Venedig. Es gibt Steh- und Sitzplätze. Karten (zwischen 45 und 68 Euro) sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Bequem bestellen kann man Karten natürlich auch über die kostenlose SÜDKURIER-Telefonnummer (0800) 999 17 77. (lün)

Regionale Produkte von Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein auf SÜDKURIER Inspirationen. Gleich Newsletter abonnieren und sparen!
Mehr zum Thema
Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz: Die Südwestdeutsche Philharmonie in Konstanz steht vor finanziellen Problemen: Ein Defizit von rund 700.000 Euro belastet das Orchester. Lesen Sie alle Artikel zur Philharmonie in unserem Themenpaket.
Erlesene Bodenseeweine jetzt bei SÜDKURIER Inspirationen!
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren