Mein

Konstanz Piratentag im Kulturzentrum

Ob als Kinderspielzeug oder politische Partei – Piraterie ist in aller Munde. Hollywood feiert mit „Pirates of the Caribbean“ eine Renaissance des Seeräubertums, und die notorischen Somalia-Seeräuber stehen für eine Wiederkehr von Freibeutern und Korsaren auf die Bühne globaler Politik. Zum „Jahr der Wissenschaft“ entführen die beiden Konstanzer Historiker Fabio Crivellari und Michael Kempe in die schillernde, abenteuerliche Welt der Tiefseeteufel von einst und heute. Am Samstag, 14. November heißt es ab 14.30 Uhr im Kulturzentrum am Münster für Kinder ab 8 Jahren „Der kleine Korsar. Kurs auf das Piraten-Diplom“ In einer kunterbunten Abenteuerreise durch die Kinderzimmerwelt piratischer Seehelden können Freibeuterschüler ihre Räubertalente erproben. Um 17.30 Uhr stellen die beiden Historiker dann die Frage: „Helden oder Schwerverbrecher? Piraten zwischen Film und Wirklichkeit“. Dabei wird der Bogen zur heutigen Somaliapiraterie und dem modernen internationalen Terrorismus geschlagen. Die Historiker Michael Kempe und Fabio Crivellari sind wissenschaftliche Mitarbeiter am Konstanzer Exzellenzcluster „Kulturelle Grundlagen von Integration“. Michael Kempe forscht zum Thema Piraterie, Völkerrecht und Internationale Beziehungen in der frühen Neuzeit (16.-19. Jhd.). Jüngst ist bei Herder sein Buch erschienen: „Piraten – wissen, was stimmt“. Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei. Um Anmeldung wird jedoch gebeten. Telefonisch unter 0 75 31/90 09 03 oder per Mail an SchmidtS@stadt.konstanz.de

Sichern Sie sich jetzt SÜDKURIER Digital und erhalten Sie dazu das iPad Air 2. Sie erhalten damit die Digitale Zeitung und Zugang zu allen Inhalten bei SÜDKURIER Online.
Exklusive Bodenseeweine
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren
    Jetzt Newsletter anfordern:
    © SÜDKURIER GmbH 2017