Konstanz Phänomenales Proteststück an der HTWG

Das Shortcut Revolusical „Die Freiheit der Andersdenkenden“, gespielt von der Eventproduktion der HTWG, zeigt eine fesselnde Aktualisierung von Schillers „Die Bürgschaft“.

Über den jungen Mann, der im Rosengarten der HTWG wie ein Affe im Baum hing, um ihn im Stück „Die Freiheit der Andersdenkenden“ fanatisch vor der Kettensäge zu bewahren, mussten viele Premierengäste unweigerlich kichern. Besonders wenn Schauspieler Kevin Broger die Rinde streichelte und die Weisheit des Gartenriesen beschwor, die es vor der Verlegung von Glasfaserkabeln zu schützen gelte. Der Protestrednerin in einem Sitzkreis aus Holzkisten hörten die Meisten betroffen zu: Lena Sans erzählte so mitreißend über Kindersoldaten, dass ein Zuhörer eine politische Diskussion begann.

Die Verwandlung des Gärtleins zum Protestgelände nach dem Vorbild des Gezi-Parks in Istanbul ist der Eventproduktion (EP) der Hochschule und ihrem neuen Leiter Felix Strasser phänomenal gelungen. In erstaunlich echter Demo-Atmosphäre stimmten vier Redner zu Beginn des Shortcut Revolusicals „Die Freiheit der Andersdenkenden“ auf den Protest ein. Dann war Damon plötzlich da, der Held des eigens entwickelten Stückes mit Musik: Die Schauspieler scheuchten die Zuschauer in den neuen Theaterraum, wo sie verfolgen konnten, wie der Aufständische aus Schillers Ballade daran scheitert, den Tyrannen umzubringen und ihn dennoch zu bezwingen versucht. Bei Schiller endet alles in Frieden: Damon wird begnadigt, der Aufstand ist vergessen. Bei der EP kommt der Herrscher mit dem riesigen Schwert, urkomisch gespielt von John Sperling, nicht so billig davon.

Nicht nur in dieser Hinsicht hat die EP aus der Revolluzergeschichte ihr ganz eigenes Ding gemacht. Der geniale Mix aus Schiller, Stéphane Hessels Pamphlet „Empört Euch!“, wahnsinnig gut uminterpretierten Songs und eigenen Texten hat einen roten Faden, der überhaupt nicht aufgesetzt wirkt. Ein absolut gelungenes und fesselndes Stück in einem Theaterraum, der optisch und akustisch ein Zugewinn ist.

 

Termin: Mittwoch, 28. Mai, um 21 Uhr im Gebäude G der HTWG, Eingang Rosengarten in der Paul-und-Gretel-Dietrich-Straße

Ihre Meinung ist uns wichtig
Mehr zum Thema
Hochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung: An der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung in Konstanz sind mehr als 4000 Studenten eingeschrieben. Alle Artikel über die Hochschule und zum studentischen Leben finden Sie in unserem SÜDKURIER-Themenpaket.
Einzigartige Geschenke von Bodensee und Schwarzwald
Neu aus diesem Ressort
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Allensbach/Reichenau-Waldsiedlung
Konstanz
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren