Mein
14.06.2012  |  0 Kommentare

Kanton Thurgau Kreuzlingen: Stadtbus steht in Flammen

Kanton Thurgau -  In Kreuzlingen brannte am Donnerstag ein Stadtbus aus. Es wurde niemand verletzt. Am Fahrzeug entstand jedoch Totalschaden, wie die Kantonspolizei Thurgau mitteilt.

Der Brand im Motorraum des Stadtbusses sorgte für eine starke Rauchentwicklung.  Bild: Kapo TG



Der Stadtbus fuhr am Donnerstag um 12.30 Uhr in Kreuzlingen auf der Bahnhofstraße in Richtung Busterminal, als Passanten Rauchentwicklung aus dem Motorraum im Heck des Fahrzeugs bemerkten. Kurz darauf schossen Flammen aus dem Motorraum. Der Fahrer brachte den Bus sofort zum Stillstand und öffnete die Türen. Fahrer und Passagiere konnten sich nach Angaben der Kantonspolizei unverletzt in Sicherheit bringen.

Die Feuerwehr Kreuzlingen brachte das Feuer, das große Teile des Busses erfasst und eine starke Rauchentwicklung zur Folge hatte, rasch unter Kontrolle.

Die Staatsanwaltschaft Kreuzlingen hat eine Untersuchung eröffnet. Zur Ermittlung der genauen Brandursache wurde der Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Thurgau hinzugezogen. Die Unfalluntersuchungsstelle für Bahnen und Schiffe wurde über das Ereignis informiert.

Während des Löscheinsatzes und der Spurensicherung blieb die Bahnhofstraße zwischen den beiden Kreiseln gesperrt. Die Feuerwehr leitetet den Verkehr um.
Korrektur-Hinweis Korrektur-Hinweis melden Korrektur-Hinweis
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Schreiben Sie Ihre Meinung
Überschrift
Text


noch 1000 Zeichen


Informiert bleiben:
 Bei jedem neuen Kommentar in dieser Diskussion erhalten Sie automatisch eine Benachrichtigung
Unsere Community-Regeln

Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014