Mein
24.05.2012  |  1 Kommentare

Konstanz Katastrophen behindern den Verkehr

Konstanz -  Um die Katastrophenübung gut abwickeln zu können, werden heute einige Straßen gesperrt.

Lagezentrum der Katastophenübung Terrex im Landratsamt Foto: Oliver Hanser



Während der trinationalen Katastrophenhilfe-Übung Terrex 12 kommt es am heutigen Donnerstag, 24. Mai, zu Einschränkungen im Straßenverkehr. Die Stromeyersdorfstraße wird zwischen südlicher Wendeplatte und Reichenaustraße Nr. 55 von 8.30 bis 16 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt. Der Anliegerverkehr zur Agentur für Arbeit wird über die Straße Am Seerhein gestattet. Auch das südliche Teilstück der Oberlohnstraße zwischen der Ampelkreuzung und der Geh- und Radwegbrücke wird von 8.30 bis 16 Uhr komplett gesperrt.

Die Oberlohnstraße ist zwischen Kreisel B33 und Kreisel Max-Stromeyer-Straße von 10 bis 15 Uhr nicht befahrbar. Die Straße Zur Torkel ist ab etwa 8 Uhr bis zum Ende der Übung (etwa 17 Uhr) für den gesamten Verkehr gesperrt. Während der Übung wird er über die Straße Zur Therme geleitet. Radfahrer können die Brücke über die B33 zwischen 8.30 Uhr und 16 Uhr nicht befahren. Von 10 bis etwa 17 Uhr ist das Parken im Winterersteig zwischen Einmündung Löhrystraße (Taubenhaus) und Wessenberg-Schule sowie in der Stromeyersdorfstraße auf dem Teilstück zwischen der Line-Eid-Straße und der südlichen Wendeplatte verboten. Auf dem Park & Ride-Parkplatz Ecke Byk-Gulden-Straße/Riedstraße ist das Parken von 10 bis etwa 20 Uhr nicht erlaubt. Ausgenommen sind Fahrzeuge der Übungsbesucher.

Korrektur-Hinweis Korrektur-Hinweis melden Korrektur-Hinweis
Verkehrsplanung in Konstanz
Die eigentliche 'Katastrophe' ist nicht unbedingt die Übung, sondern die verordnete ... mehr ...
Schreiben Sie Ihre Meinung
Überschrift
Text


noch 1000 Zeichen


Informiert bleiben:
 Bei jedem neuen Kommentar in dieser Diskussion erhalten Sie automatisch eine Benachrichtigung
Unsere Community-Regeln

Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014