Mein
01.07.2012  |  0 Kommentare

Konstanz Hubschrauber sucht Frau

Konstanz -  Über eine Stunde lang hat ein Hubschrauber der Bundespolizei eine Frau gesucht.

Ein Hubschrauber der Bundespolizei (Symbolbild).  Bild: dpa



Einsatz für eine Hubschraubermannschaft der Bundespolizei. Über eine Stunde lang war diese auf der Suche nach einer Frau. Wie die Bundespolizeiinspektion Konstanz auf Anfrage mitteilte, habe sich eine Frau kurz nach dem Haltepunkt Fürstenberg auf die Bahngleise gelegt.

Nachdem sie bemerkt habe, dass der Seehas regulär an der Station hält, sei aufgestanden und habe das Weite gesucht. Von ihr fehle jede Spur, heißt es von der Bundespolizei, die unter anderem für die Sicherung des Bahnverkehrs zuständig ist.

Auch die Hubschraubermannschaft habe die Frau mit dem Blick von oben nicht ausmachen können. Ob es sich um einen schlechten Scherz oder einen Selbstmordversuch handelt, ist abschließend nicht geklärt. Die Bundespolizei unterhält in Donaueschingen einen Hubschrauberstützpunkt.

Korrektur-Hinweis Korrektur-Hinweis melden Korrektur-Hinweis
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Schreiben Sie Ihre Meinung
Überschrift
Text


noch 1000 Zeichen


Informiert bleiben:
 Bei jedem neuen Kommentar in dieser Diskussion erhalten Sie automatisch eine Benachrichtigung
Unsere Community-Regeln

Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014