Mein

Konstanz Große Spende für Hilfsbedürftige

Händler übergeben an den Tafelladen 8000 Euro. Erlös aus Benefizaktion mit Kunden

Drei Händler spenden dem Tafelladen rund 8000 Euro: (von links) Peter Schmid (Schmuckatelier Zobel), Anita Hoffmann (Konstanzer Tafel), Barbara Ulmer (Etoile) und Ottmar Zwicker (Herrenausstatter Zwicker).
Drei Händler spenden dem Tafelladen rund 8000 Euro: (von links) Peter Schmid (Schmuckatelier Zobel), Anita Hoffmann (Konstanzer Tafel), Barbara Ulmer (Etoile) und Ottmar Zwicker (Herrenausstatter Zwicker). | Bild: Bild: Hanser

Konstanz – „Das ist ein warmer Regen für uns“, sagt Anita Hoffmann. Die Leiterin des Tafelladens am Gottmannplatz hat aus den Händen dreier Einzelhändler eine große Spende erhalten: Barbara Ulmer (Etoile), Ottmar Zwicker (Herrenausstatter Zwicker) und Peter Schmid (Schmuckatelier Zobel) haben bei einer Benefizaktion mit Kunden rund 8000 Euro gesammelt.

Die drei Einzelhändler wollten einen unterhaltsamen Abend in der Rheinterrasse bieten und zugleich etwas für einen guten Zweck tun. So schickten sie den Kunden eine edel verpackte Flasche „Konstanzer Tafel-Wasser“ und luden zum „Tafeln für einen guten Zweck“ ein. Sie übernahmen die Kosten der Aktion und baten die rund 150 Gäste um eine Spende. Mit Ex-Fußballstar Lothar Matthäus unterstützte noch ein prominenter Ehrengast die Aktion. Die Idee mit dem Tafelladen sei sehr gut angekommen, sagte Ottmar Zwicker. „Alle fanden es toll, dass dort so viele Ehrenamtliche mitmachen.“ Über 40 Helfer schart Anita Hoffmann um sich. Sie sortieren morgens Nahrungsmittel aus, die Geschäfte spenden, putzen Gemüse und legen alles in die Auslage. Bedürftige mit Berechtigungsschein können die Waren zu deutlich reduzierten Preisen im Laden kaufen.

Anita Hoffmann öffnet eine Schachtel mit Schokoladentafeln. „Die sehen ja noch gut aus, die werden wir wahrscheinlich für 20 Cent verkaufen“, sagt sie. Über 500 bedürftige Familien in Konstanz sind zum Einkauf berechtigt. Spenden sind hoch willkommen. „Wir sind immer knapp mit Geld“, sagt die Chefin. Mit dem Geld der Einzelhändler will sie ein Vakuumiergerät für Wurstwaren und Brotkisten anschaffen sowie vor Weihnachten ein Essen für Bedürftige anbieten. „Vielleicht können wir auch einen Mitarbeiter ein Jahr lang besser beschäftigen.“

Die Händler freuen sich über die Resonanz ihres Spenden-Essens. Barbara Ulmer: „Wir wollen das zum Klassiker werden lassen.“ Die Aktion soll künftig immer einem sozialen Zweck in Konstanz zugute kommen. Das ist auch Peter Schmid wichtig: „Man sollte bewusst durch die Welt gehen.“

Stimmungsvolle Adventsdeko, Geschenkideen für Weihnachten und vieles mehr bei SÜDKURIER Inspirationen. Jetzt Newsletter abonnieren und 10 € Gutschein sichern!
Auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken ?
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Konstanz
Konstanz
Allensbach
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren