Mein

Konstanz Fünf Festnahmen nahe Konstanzer Discos - keine Übergriffe auf Frauen

Nahe der Disco Blechnerei nahm die Polizei am Wochenende vier Männer aus Afrika fest. In einem zweiten Fall bei der Kantine stellte sie einen Tatverdächtigen, der kein Flüchtling sei. Entgegen verbreiteten Gerüchten in sozialen Netzwerken gab es den bisherigen Ermittlungen zufolge keine Übergriffe auf Frauen.

Die Konstanzer Polizei hat am frühen Sonntagmorgen im Umfeld der Discothek Blechnerei vier Personen festgenommen, die aus Afrika stammen. Das bestätigte Sprecher Bernd Schmidt am Montag. Sie hätten einen Mann geschlagen und seien zunächst geflüchtet, dann aber von Streifenbeamten entdeckt und vorläufig in Gewahrsam genommen worden. Von Gewalt gegen Frauen, wie sie in einer mitgliederstarken Konstanzer Facebook-Gruppe behauptet werden, sei der Polizei derzeit nichts bekannt.

In einem Beitrag hatte es, allerdings mit Bezug zur Discothek Kantine, geheißen, es sei zu Übergriffen auf Frauen gekommen. Schmidt bestätigte, dass es auch in der Kantine einen Einsatz gegeben hatte. Dort sei in der Nacht zu Samstag ein Mann verletzt worden. Bei dem Tatverdächtigen handle es sich nicht um einen Flüchtling, und der Einsatz „hatte nicht im entferntesten mit Übergriffen auf Frauen zu tun“, so Schmidt.

Beide Vorfälle tauchten in den am Samstag und Sonntag verschickten, offiziellen Polizei-Presseberichten vom Wochenende nicht auf. Die personelle Lage ermögliche es nicht, alle Vorkommnisse sofort aufzuarbeiten, erklärte Polizeisprecher Bernd Schmidt dazu am Montag.

Regionale Produkte von Bodensee, Schwarzwald und Hochrhein auf SÜDKURIER Inspirationen. Gleich Newsletter abonnieren und sparen!
Mehr zum Thema
Polizeimeldungen im Kreis Konstanz: In unserem SÜDKURIER Themenpaket sind alle Polizeimeldungen aus dem Kreis Konstanz zusammengestellt.
Regionale Kalender 2017
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren