Mein

Konstanz Einzug in Schloss Seeburg

Konstanz (sk) Die Universität Konstanz hat gestern den Mietvertrag mit Schloss Seeburg im schweizerischen Kreuzlingen unterschrieben. Das "Kulturwissenschaftliche Kolleg" des Exzellenzclusters "Kulturelle Grundlagen von Integration" zieht in die neuen Räumlichkeiten ein. Der Mietvertrag gilt ab 1. Oktober 2008 und läuft bis Ende September 2011. Es besteht eine Verlängerungsoption bis 2014 beziehungsweise bis 2017. Die Universität wird nach eigenen Angaben insgesamt rund 480 Quadratmeter beziehen. Es handelt sich um Räume im zweiten Obergeschoss und im Dachgeschoss des Schlosses am Ufer des Bodensees. Diese werden derzeit noch von der Pädagogischen Hochschule Thurgau genutzt. "Wir freuen uns, dass wir diese Räume in dieser ausgezeichneten Lage anmieten können. Damit möchten wir eine Brücke zwischen Konstanz und Kreuzlingen schlagen", so der Rektor der Universität, Gerhart von Graevenitz. Für das Kulturwissenschaftliche Kolleg hatte die Uni vor einiger Zeit Räumlichkeiten in der Bischofsvilla in Konstanz angemietet. "Auch die Seeburg wird für Konstanzer Professoren und für Wissenschaftler aus aller Welt zur Verfügung stehen", so Kanzler Jens Apitz.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Hervorragende Weine vom Bodensee
Korrekturhinweis
Neu aus diesem Ressort
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren