Konstanz Egger wollen keine Wohnungen auf der Dorfwiese

Gemeinschaftsräume gerne, aber kein Wohnkomplex: Die Bürgergemeinschaft erhöht ihren Druck auf die Stadtverwaltung. Auch einen Rechtsanwalt hat sie schon eingeschaltet, nachdem der Gemeinderat einen Bebauungsplan auf den Weg gebracht hat.

Die Egger Dorfgemeinschaft wehrt sich mit dem Rückenwind ihrer 125 Mitglieder und 250 gesammelten Unterschriften dagegen, dass die Dorfwiese nur für Wohnzwecke genutzt wird. Das kündigte Vorsitzender Johannes Schacht nach seiner Wahl an. In Egg sei es die einhellige Meinung, dass an der Stelle mitten im Teilort an einem Angebot für alle festgehalten werde, erklärte er. Neben einem Kindergarten mit drei Gruppen habe der Bebauungsplan aus dem Jahr 1993 mit gutem Grund eine „gleichzeitige Nutzungsmöglichkeit als Jugendhaus sowie als Gemeinschaftshaus für die Egger Bürger mit Abend-, Sonn- und Feiertagsnutzung“ vorgesehen. Hinter diese Pläne dürfte die Stadt Konstanz nicht zurückfallen, sagte Schacht.

Gemeinschaftsräume seien auch wichtig für die Intergration Integration der Flüchtlinge, die ab 2017 am Egger Ortsrand im Flurweg untergebracht werden sollen, ergänzte der stellvertretende Vorsitzende Andreas Marx. Die Bürger ge meinschaft stehe zu ihrer Zusage, sich aktiv in die Integrationsangebote einzubringen. Dafür brauche es aber Räume. Zugleich erinnerte er die Stadtverwaltung an das Versprechen vom 26. Oktober: „Uns wurde eine Bürgerbeteiligung zugesagt.“ Dass der Gemeinderat dennoch wenige Wochen später bereits den Beschluss zur Aufstellung eines Bebauungsplans fasste, irritierte viele Egger.

Zu Gerüchten, wonach die Bürgergemeinschaft mit einer Klage gegen den Bebauungsplan für die Dorfwiese vorgehen will, sagte Johanns Schacht, man lasse sich rechtlich beraten, „um sich alle Optionen offen zu halten.“ Von einer geplanten Klage könne derzeit aber keine Rede sein. Marx ergänzte, die Einschaltung eines Juristen sei „auch ein Indikator für unser Vertrauen in die Stadtverwaltung.“ Erstes Ziel sei es aber nicht, mit der Verwaltung zu streiten, sondern gemeinsam etwas zu entwicklen entwi ckeln . Gerade wenn Egg weiter wachse, seien Begegnungsmöglichkeiten wichtiger denn je. Ein Angebot in diese Richtung macht die Bürgergemeinschaft am Sonntag: Um 15 Uhr beginnt eine Nikolausfeier – auf der Egger Wiese.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Mehr zum Thema
Wohnen in Konstanz: Große Nachfrage, wenig Platz, hohe Mieten: Die Lage auf dem Immobilienmarkt in Konstanz ist seit Jahren angespannt. Lesen Sie alles zum Thema Wohnen in unserem Themenpaket.
Einzigartige Geschenke von Bodensee und Schwarzwald
Neu aus diesem Ressort
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Die besten Themen
Kommentare (1)
    Jetzt kommentieren