Konstanz Die Gesellschaft im Sog der Moderne

Ausgesprochen: Wissenschaft: Ex-Uni-Rektor Gerhart von Graevenitz klärt über den Schriftsteller Theodor Fontane auf.

Theodor Fontane war ein Autor der sozialen Mitte, der der Moderne seiner Zeit mit ihrem unbedingten Fortschrittsgedanken eher konservativ gegenüberstand – dieser Auffassung ist Gerhart von Graevenitz, der ehemalige Rektor der Universität Konstanz. Im Café Voglhaus erklärt er den 100 Gästen, die der Veranstaltung „Ausgesprochen: Wissenschaft“ von SÜDKURIER, HTWG und Uni dichtgedrängt zuhören, wie Fontane die Moderne seinerzeit literarisch aufarbeitete.

Moderator Jörg-Peter Rau, Konstanzer Lokalchef des SÜDKURIER, bat ihn zu erläutern, worauf die bis heute anhaltende Bedeutung Fontanes zurückzuführen sei. Mit Witz, Charme und Anekdoten zu Fontanes literarischem Wirken erklärte von Graevenitz, dass es damals wie heute einerseits eine Reizüberflutung, eine Zersplitterung von Wahrnehmungen, gegeben habe und auf der anderen Seite einen gemeinsamen Fundus von Vorstellungen: Das kollektive Imaginäre, als Ergebnis technischer, ökonomischer und gesellschaftlicher Modernisierungsprozesse. Fontane habe sich dies erfolgreich in seiner Literatur zu Eigen gemacht.

„Fontane hat imaginäre Geschichten entworfen, die viel mehr über die Realität aufzeigten, als eine detailgetreue Wiedergabe von Tatsachenberichten“, sagt er weiter. Durch den dabei erzeugten Effekt vermeintlicher Wirklichkeit sei es Fontane gelungen, die Ängste und Konflikte der sozialen Schichten untereinander und in ihrer Konfrontation mit der Moderne bis ins kleinste Detail zu erfassen. Auch heute hätten viele Menschen Angst, weil die Entwicklung in den verschiedenen Bereichen zu schnell erfolge und ihre Folgen für den Einzelnen nicht mehr absehbar seien: Darum sollten die Leute Fontane lesen, sagt von Graevenitz.

 

Termin: Das nächste „Ausgesprochen: Wissenschaft“ findet am Dienstag, 13. Januar, um 20 Uhr im Café Voglhaus statt. Zu Gast ist Sylvia Stürmer von der Fakultät für Bauingenieurwesen der HTWG Konstanz. Infos zur Veranstaltungsreihe im Internet: www.ausgesprochen-wissenschaft.de

Ihre Meinung ist uns wichtig
Mehr zum Thema
Ausgesprochen: Wissenschaft: „Ausgesprochen: Wissenschaft“ ist ein gemeinsames Angebot von SÜDKURIER, Universität und HTWG Konstanz. In einem dreiviertelstündigen Dialog erklären Spitzenforscher aus den Hochschulen der Stadt allgemeinverständlich, woran sie arbeiten.
Einzigartige Geschenke von Bodensee und Schwarzwald
Neu aus diesem Ressort
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren